Reviews : GAMMALAPAGOS / Happily Ever After CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

GAMMALAPAGOS

Happily Ever After CD

Format: CD

Noisedeluxe/Vervetone/Broken Silence


Eines möchte diese junge Leipziger Band auf jeden Fall vermeiden, nämlich kategorisierbar und vorhersehbar zu sein. Intelligenten, rockigen Gitarrenpop hat man im Repertoire, und was man da so hervorzaubert, weiß seinen Reiz zu entfalten.

Mal leise, zart hauchend, dann röhrend laut und, trotz aller Vertracktheit und den von einem geradezu kindlichen Spieldrang geprägten Songstrukturen, angenehm und unaufdringlich catchy. Scheinbare Gegensätze gehen eine harmonische Synthese ein und bluesige Gitarren ziehen mit kühleren Synthiesounds ihre Runden.

Doch irgendwann stellt sich, trotz aller guten Ideen, trotz der psychedelischen Auswüchse und des hohen Niveaus, eine Eintönigkeit ein, in deren Strudel das Album unaufhaltsam nur noch an Ohr und Hirn vorbeiträllert.

Man hat manchmal einfach nicht nur zuviel gewollt, sondern der Sänger drückt, über die gesamte Spieldauer betrachtet, der Musik viel zu sehr seine Stimme auf. Diese bewegt sich durchaus nicht immer in den gleichen Gefilden, was gerade melancholisch leidend war, kann kurz darauf schon aufgebracht schneidend durch die Songs fahren.

Es überwiegt aber der ein wenig zu wehleidige RADIOHEAD-Imitationsversuch, der eben nicht durch Stilvielfalt glänzt. Wie eine dicke, etwas zu schmierige Patina legt sich der Gesang vor allem auf die hervorragende Rhythmusfraktion und erdrückt eine ausgezeichnete Gitarrenarbeit.

So muss man dann doch schon einige Konzentration auf GAMMALAPAGOS verwenden, um nicht schon wieder am Gesang hängen zu bleiben. Wenn man hier einen ausgereifteren Mittelweg finden sollte, zählt man wirklich zu den herausragenden Acts seines Genres.

(47:54) (07/10)

Simon Brüggemann

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #64 (Februar/März 2006)

Suche

Ox präsentiert

GOTOBEDS

THE GOTOBEDS aus Pittsburgh, PA arbeiten sich von der schwitzigen Ursuppe des erweiterten Postpunks, MISSION OF BURMA via PAVEMENT, hin zu den gegenwärtigen Gleichgesinnten PROMOMARTYR und PARQUET COURTS. Sub Pop’s Infotext spielt das zwar als den ... mehr