Reviews : NEW YORK DOLLS / All Dolled Up DVD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

NEW YORK DOLLS

All Dolled Up DVD

Format: CD

musicvideodistributors.com


Ein Zusammenschnitt aus 40 Stunden Videomaterial in Spielfilmlänge über die NEW YORK DOLLS, aufgenommen vom Fotografen Bob Gruen und seiner Frau Nadya Anfang der 70er. Ich würde aber nicht so weit gehen, das Ganze tatsächlich als Dokumentation zu bezeichnen, denn dafür fehlt ein gewisser inhaltlicher Zusammenhalt.

"All Dolled Up" hat mehr was von irgendwelchen Home-Movies, die in diesem Fall die Dolls überwiegend auf der Bühne zeigen, auf ihrer Westküsten-Tour und in New York im Kenny's Castaways oder Max's Kansas City, in irgendwelchen Backstage- oder Restaurant-Situationen, plus ein dazwischen geschnittenes Interview auf einer idyllischen Wiese oder die Auftritte in Rodney Bingenheimers E Club und der "Real Don Steele Show".

Insofern ist diese DVD ganz sicher ein zeitgeschichtliches Dokument aus der Frühzeit des Videozeitalters auf den Spuren dieser New Yorker Hinterhofversion der ROLLING STONES, bevor Punk eigentlich Punk hieß.

Am besten schaltet man sich sowieso die Audiokommentare von David Johansen, Bob Gruen und Sylvain Sylvain hinzu, dann bekommt man quasi den Hintergrundkommentar dazu, der dem Film selbst fehlt, sieht man mal von einigen wenigen Ausschnitten aus Nachrichtensendungen ab, wo eine konkrete wie leicht naive zeitgeschichtliche Einordnung der Dolls durch irgendwelche Reporter stattfindet.

Ohne den Kommentar stellt sich über 90 Minuten ansonsten ein gewisser Ermüdungseffekt ein, denn die verwackelten, groben Schwarzweißbilder und der dementsprechende dumpfe Ton sind nicht gerade leicht konsumierbar und wiederholen sich auch, strahlen aber natürlich andererseits eine Unmittelbarkeit aus, die den Film von Gruen zu etwas Besonderem werden lässt.

Als Bonus gibt es die Auftritte der Band auch noch in kompletter Form, insgesamt 12 Songs, an unterschiedlichen Locations aufgenommen, und wiederum in erstaunlich guter Soundqualität, neben einem aktuellen Interview mit Gruen, geführt von Dick Manitoba von den DICTATORS.

Abgerundet wird das Ganze durch eine umfangreiche Fotogalerie mit fast 100 Bildern und einem 16-seitigen Booklet mit Linernotes von Gruen. "All Dolled Up" ist ganz sicher keine Doku im üblichen Sinne, die den Zuschauer an der Hand nimmt, man muss hier schon zwischen den Zeilen lesen können, aber aufgrund der Fülle und Einmaligkeit des vorhandenen Materials ist das hier wohl wirklich so was wie die zumindest ansatzweise definitive NEW YORK DOLLS-Aufarbeitung, die mehr wie ein Gang durch ein Museum funktioniert und es dabei insgesamt auf eine Laufzeit von knapp vier Stunden bringt.

(10/10)

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #64 (Februar/März 2006)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

ROGERS

Das aktuelle ROGERS Album „Augen auf!“ ist eine aufrüttelnde, eine aufregende Angelegenheit, die nicht zeitgemäßer auf Punkrocklevel sein könnte, ohne dabei in Epigonentum zu verfallen und einfach die Erfolgsrezepte von BROILERS oder TURBOSTAAT ... mehr