Reviews : PANSY DIVISION / The Essential CD+DVD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PANSY DIVISION

The Essential CD+DVD

Format: CD

alternativetentacles.com/Cargo


PANSY DIVISION waren ja schon vor ein paar Jahren von Lookout zu Alternative Tentacles gewechselt, und jetzt, da die Lookout-Releases wohl nicht mehr erhältlich sind und der 15. Geburtstag gefeiert werden will, hat man sich entschlossen, eine Best-Of-Compilation nebst Bonus-DVD zu veröffentlichen.

Fangen wir mit der DVD an: auf der gibt's erstmal sieben Videoclips zu sehen, unter anderem den zu "Hippy dude", zu "Homo christmas" (wir erinnern uns, PD waren/sind eine der ersten offen schwulen Punkbands), den Klassiker "Touch my Joe Camel", "Manada", "Bad boyfriend" - Killervideo mit Stofftieren ...

- und dem nicht jugendfreien "Vicious beauty". Dann folgen die Mitschnitte zweier TV-Auftritte mit je vier Songs, mehr oder weniger live im Studio gespielt. Der erste von 1994 lief im Rahmen einer schwulen Version von "American Bandstand" und zeigt die Band optisch in einer noch sehr grausamen Phase, Frontmann Jon Ginoli mit langen Haaren, grausig! Dazu schwule Tänzer mit fast nichts an - extrem trashig.

Genauso witzig der italienische TV-Auftritt in so was wie "Bravo-TV" von 1998, wobei mittlerweile die Stilpolizei die Band zu positiven optischen Veränderungen gezwungen hatte, besser so.

Auf der Audio-CD finden sich dann schlappe 30 Songs aus den letzten 15 Jahren, macht im Schnitt zwei pro Jahr, wow. Und in dieser gebündelten Form merkt man erst mal wieder, was für eine exzellente Pop-Punk-Band die Jungs aus San Francisco doch sind.

"Who treats you right", "Anthem" ("We are the buttfuckers of rock'n'roll" ... man müsste jede dieser toughen Rock'n'Roll-Bands - Hallo Turbojugend! - die ständig was von "slut" und "bitch" faseln, mal dazu zwingen, mit PD zu spielen, ich schätze, die hätten Schiss ohne Ende und würden sich nur mit dem Arsch an der Wand entlang bewegen, hahahaha) "Horny in the morning", "Alpine skiing", "No protection", "The best revenge", "He whipped my ass in tennis (then I fucked his ass in bed)" oder "Cocksucker club" sind verdammte Hits, auch wenn die freilich wegen ihrer oft doch recht deutlichen Texte in den USA kaum Aussicht auf Radio-Airplay haben.

Humor und Ironie sind jedenfalls Stilmittel, die bei PD zur Grundausstattung gehören, und so ist die "Gänseblümchendivision" sowohl auf Platte wie live immer gut, um einem den Tag zu versüßen.

Im Booklet gibt's dann noch Linernotes von Jon sowie Kommentare zu den einzelnen Songs und eine sehenswerte Covergalerie (Alben und Singles), denn in Sachen Artwork hatten die Herren auch immer wieder sehr spaßige Ideen, die im prüden Amerika sicher nicht jedem gefallen haben dürften.

Ein sehr feines Package, sowohl für alte Fans wie Neueinsteiger. (78:23) (09/10)

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #64 (Februar/März 2006)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

TOXOPLASMA

1983 erschien auf Aggressive Rockproduktionen (AGR) das legendäre selbstbetitelte TOXOPLASMA-Debütalbum, das zu den wichtigsten deutschen Punk-Platten dieser Zeit zählt und bis heute kaum etwas an Aktualität und Relevanz eingebüßt hat. Dreißig Jahre ... mehr