Reviews : COLOR FRED / Bend To Break CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

COLOR FRED

Bend To Break CD

Format: CD

Equal Vision


Nach John Nolan und Shaun Cooper verlässt mit Fred Mascherino ein weiteres Mitglied TAKING BACK SUNDAY, um auf eigenen Beinen zu stehen. Statt es aber deren neuer Band STRAYLIGHT RUN gleichzutun und sich den melancholischen Klängen zu verschreiben, widmet sich der bärtige Blondschopf weiterhin rockigen Songs.

So klingt "If I surrender" eher nach LAGWAGON als nach TAKING BACK SUNDAY und auch "Complaintor" scheut keine verzerrten Gitarren. Dies ist allerdings nur die halbe Wahrheit, denn in "Hate to see you go" wildert der Gitarrist eindeutig in DASHBOARD CONFESSIONAL-Territorien, was man ihm aber recht schnell verzeiht, denn seine Lieder, die beim ersten Hören noch recht beliebig anmuten, entfalten im Laufe der Zeit doch einen gehörigen Reiz und versanden nicht in tragischem Schwermut, sondern brechen oft aus dem vermuteten Schema aus.

Besonders "I didn't see" sticht aus den elf Tracks hervor, da Mascherino hier PIXIES-Melodik mit einem Punk-Smasher kreuzt, der irgendwie auch verdammt gut auf "Incesticide" von NIRVANA gepasst hätte.

Der Vollständigkeit halber sei gesagt, dass ich mir anfangs von diesem Album recht wenig erwartet habe, aber THE COLOR FRED hat mich Lügen gestraft. Emocore, wie er sein sollte: Schmissig, ehrlich und niemals theatralisch.

(40:02) (7)

Thomas Eberhardt

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #75 (Dezember 2007/Januar 2008)

Suche

Ox präsentiert

BOOZE & GLORY

Seit 2009 ist der Streetpunk/ Oi! Vierer BOOZE & GLORY aus London unterwegs, veröffentlichte mehrer Alben und u.a. die EP "Back Where We Belong" mit Micky Fitz von THE BUSINES als Tribut an West Ham United. Neben zahlreichen Shows in ganz Europa, ... mehr