Reviews : ZOLAR X / X Marks The Spot CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ZOLAR X

X Marks The Spot CD

Format: CD

alternativetentacles.com


Das ist der feuchte Traum jedes Musikfans: Durch dein Tun fühlt sich die verehrte Band bewegt, sich wieder zusammenzutun. So geschehen bei den SciFi-Spacerockern ZOLAR X, die als vermeintliche Aliens vom Pluto (dem bekanntlich unlängst der Planetenstatus abhanden kam) in den Siebzigern und frühen Achtzigern in Los Angeles und sonstwo ihr Trash-Version von StarTrek meets Ziggy Stardust zur Aufführung brachten.

Jello Biafra war damals wohl schon Fan der Band, die 1981 den ganz irdischen Rock'n'Roll-Abgang (Drogen etc.) hinlegte und deren einziges Album "Timeless" in der Folgezeit zu horrenden Sammlerpreisen gehandelt wurde.

2004 erschien dann dieses Album nebst Bonusmaterial in Neuauflage via Alternative Tentacles, und offensichtlich unter dem Eindruck medialer Lobpreisungen entschied sich die Band respektive Mastermind Ygarr Ygarrist 2005 zu einer Neuauflage von ZOLAR X.

Seitdem spielt man wieder live, ein Dokumentarfilm über die Band ist in Arbeit und wird 2008 erscheinen, und mit "X Marks The Spot" ist nun auch ein neues Album erschienen, das zwar nicht außerirdisch gut ist, aber doch erheblichen Spaß bereitet.

Mich erinnern ZOLAR X.07 an eine Mischung aus MEAT LOAF, Julian Copes grandiosem "I come from another planet, baby" und Bowies Ziggy-Wahnsinn, und der Spagat zwischen dem Glam-Verständnis des Jahres 1972 und der realen Welt des Jahres 2007 ist doch erstaunlich gut geglückt: ZOLAR X sind alles andere als Rock-Rentner in zu engen, albernen Kostümen.

Wann kommt die Europatour? (43:05) (8)

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #75 (Dezember 2007/Januar 2008)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

ZEBRAHEAD

ZEBRAHEAD bringen jede Crowd zum Bouncen, zum Moshen und derart zum Stagediven, dass das Equipment auf der Bühne durcheinander gewirbelt wird. Machtvolle Riffs, coole Rap-Einlagen, humorvolle Coverversionen, unerwartete und spontane Show-Einfälle ... mehr