Reviews : BARRY ADAMSON / Back To The Cat :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BARRY ADAMSON

Back To The Cat

Format: CD

CD | Central Control/Alive


Vergingen zwischen "King Of Nothing Hill", Barry Adamsons letztem Album für Mute, und "Stranger On The Sofa", dem ersten für das eigene Label Central Control, noch vier Jahre, hat es jetzt nur knapp zwei bis "Back To The Cat" gedauert.

"Stranger On The Sofa" war für mich eher eine Enttäuschung, Adamson light, wo sich der ehemalige MAGAZINE- und BAD SEEDS-Bassist überraschend eingängig gab. Man hätte da einfach etwas Unkonventionelleres und Experimentierfreudigeres erwartet, schließlich konnte Adamson ja eigentlich schalten und walten, wie er wollte.

Aber auch "Back To The Cat" entpuppt sich erneut als recht pflegeleicht, wirkt aber homogener als der Vorgänger. Und wenn man sich erst mit dem Gedanken angefreundet hat, dass Adamson unter Zuhilfenahme seiner gewohnten Zutaten ein geschmackvolles Popalbum eingespielt hat, kann man mit den zehn Songs durchaus viel Spaß haben, die zwar etwas glatter als früher daherkommen, aber nur bedingt kommerzieller.

Dirty Barry klingt sicherlich cleaner als auf seinen brillanten Frühwerken, aber dennoch durchzieht die Platte nach wie vor ein "The Man With The Golden Arm"-Flair, geprägt von Jazz-, Soul- und Soundtrack-Einflüssen und instrumentiert mit schrägen Orgel-Sounds und fetten Bläsersätzen.

"Back To The Cat" pulsiert wie ein swingender und groovender Martini on the rocks auf dem Tresen einer verrauchten Pianobar, in dem allerdings jemand seinen Zigarillo gelöscht hat, denn Adamson wäre nicht Adamson, gäbe es bei ihm nicht auch noch eine unterschwellig vorhandene dunkle Seite.

Selbst innerhalb eines unverschämt eingängigen Überhits wie "Civilization", quasi Adamsons Update von "Set the controls for the heart of the pelvis" für ein neues Kapitel seiner facettenreichen Karriere.

(9)

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #77 (April/Mai 2008)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

BLACK LIPS

Wenn es um Rabaukentum im Garage-Punk geht, sind die BLACK LIPS die Nummer eins. Das Quartett aus Atlanta, Georgia macht seit langen Jahren mit wüsten Bühnenperformances von sich reden. Früher stand das exzentrische Bühnengebaren, also öffentliches ... mehr