Reviews : BARBARA MORGENSTERN / Vermona Et 6-1 CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BARBARA MORGENSTERN

Vermona Et 6-1 CD

Format: CD

Genre: Pop

Monika/Indigo


Meine Lieblingskeyboarderin mit ihrer ersten richtigen Solo-Platte und ich bin auch hier wieder völlig entzückt und beeindruckt, wie sie Schlager, Neue Deutsche Welle und Bontempi-Heimorgel-Gemütlichkeit elegant unter einen Hut bringt.

Eigentlich klingen so Orgelteile mit dazugehörigem Drumcomputer tendenziell eher scheiße, aber irgendwie gelingt es der Frau mit diesem sehr begrenzten Instrumentarium und einer unorthodoxen Handhabung desselben eine überraschend individuelle Soundkulisse zu erzeugen, die manchmal sogar an den schrägen Tenor der ersten drei Soloplatten von Brian Eno erinnert.

Ihre Texte sind ebenfalls völlig unpeinlich auch wenn ich dazu schon andere Meinungen gehört habe. Wenn schon deutsche Popmusik, dann sollte sie wirklich wie in diesem Fall klingen, auch wenn man mit solchen liebevoll gemachten, persönlichen Platten momentan wohl nicht berühmt wird.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #33 (IV 1998)

Verwandte Links

Reviews