Reviews : AIM OF DESIGN IS TO DEFINE SPACE / Aimthusiasm :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

AIM OF DESIGN IS TO DEFINE SPACE

Aimthusiasm

Format: CD

CD / Haute Areal/Cargo / hauteareal.de / 34:35


Die Vermutung scheint nicht abwegig, aber das Zweitwerk der Berliner Band hat nichts mit dem 2007er DIGITALISM-Debüt zu tun. Das hörte nämlich auf den Namen "Idealism" - womit die Ähnlichkeiten auch schon wieder vorbei wären.

Statt Technobeats legen die Hauptstädter mit dem ungewöhnlich langen Namen ein lupenreines Konzeptalbum vor, auf dem man sich thematisch ganz mit der kalten Jahreszeit beschäftigt, dem Winter.

"Weil der einen enger zusammenrücken lässt", so die Begründung der Musiker, die sie sich von den MANIC STREET PREACHERS geborgt haben - eine Herangehensweise, die sich durch das gesamte Album zieht.

Vom ersten Song "Mein See hat viele Ufer" an, der zugleich in einer zweiten Version das Ende der Platte bildet, setzt man gekonnt Verweise auf eigene Vorbilder - und scheut dabei auch ungewöhnliche Huldigungen nicht.

So bedient man sich neben dem estnischen Komponisten Arvo Pärt ("Berliner Messe") bei Marlon Brando ("Marlon Brando Impersonator: Ahlbeck / Seebrücke"), ELECTRONIC, einer aus unter anderem PET SHOP BOYS- , THE SMITHS- und NEW ORDER-Leuten bestehenden All-Star-Band oder Charlton Heston, in der zweiten Version von "Mein See hat viele Ufer" und gar Martin Luther.

Auf plumpe Weise klaut hier jedoch niemand, denn die Mitglieder wissen, zu welcher Zeit, an welchem Platz sie sich vor ihren Vorbildern verbeugen können - und das niemals zu aufdringlich.

Überwiegend recht knapp gehalten und mit sich oft wiederholenden Versen, erinnern die Texte zuweilen inhaltlich an den neueren Dirk von Lowtzow. Alles musikalisch eingebettet in ein Konstrukt aus Post-Rock, Indie und Pop, unterlegt mit dezenten Beats.

Durchaus für den einen oder anderen eine ungewöhnlich, weil so nicht zu erwartende Platte, siehe meine anfänglichen Assoziation zu DIGITALISM, die jedoch, wenn die erste Überraschung verflogen ist, ihre ganze Qualität auszuspielen weiß.

(8)

Kevin Goonewardena

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #76 (Februar/März 2008)

Suche

Ox präsentiert

VAL SINESTRA

International geprägter Sound, gepaart mit nicht peinlichen deutschen Texten - das ist wohl das prägendste Alleinstellungsmerkmal der vier Berliner von VAL SINESTRA. Oder wie es das VISIONS Magazin formulierte: „Wie ein Mix aus The Bronx und ... mehr