Reviews : BOOMHAUER / River Run Deep :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BOOMHAUER

River Run Deep

Format: CD

CD / Tug/Broken Silence / tug-rec.de / 42:57


Das Trio aus dem finnischen Turku legt mit "River Run Deep" nun das zweite Album in drei Jahren vor. Sie haben sich also etwas Zeit gelassen seit dem letzten Longplayer, aber gerade bei der Qualität der Stücke hat es sich bezahlt gemacht, dass sie nicht so sehr auf die Tube gedrückt haben, sondern stattdessen mehrere Europatouren unternahmen und sich viel Zeit zum Song schreiben ließen.

Das schweißt bekanntlich zusammen, und so ist ihnen ein vielseitiger, aber immer homogener und stimmiger Mix von Tracks mit der Ungestümheit eines frühen Jon Spencer und der Hinterzimmer-Trash-Gelassenheit diverser Fat Possum-Acts gelungen.

Also gibt es hier auch mal verträumte, countryhafte Popsongs im Geiste der MOJOMATICS zwischen den Stoner-Bluessongs, ohne dass es irgendwie aufgesetzt wirkt. Griffige Tunes, die selten die Drei-Minuten-Grenze überschreiten, gespielt mit unglaublicher Gelassenheit und Charme, bereichern die Produktion, und ergeben eines der reifesten Alben des Genres.

Die Aufnahmen zum neuen Album liefen auch deutlich abgespeckter und reduzierter als beim Vorgänger, ein Großteil der Backing Tracks wurde live eingespielt, und das kann man dem rauhen Drive der Scheibe auch anhören.

Dass man "River Run Deep" am besten im Dunkeln genießen kann, erklärt sich von selbst. (7)

Gereon Helmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #76 (Februar/März 2008)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews