Reviews : JAYA THE CAT / More Late Night Transmissions With ... :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

JAYA THE CAT

More Late Night Transmissions With ...

Format: CD

CD / I Scream/SPV / iscreamrecords.com / 41:02


Okay, der erste Titel "Hold my beer and watch this" muss ohne Gesang auskommen und ist auch ansonsten eine ziemlich langweilige Eröffnung. Aber schon beim zweiten Stück erahnt man, hier könnte es mehr als nur Standard geben.

Ein Blick ins Info verrät: JAYA THE CAT wollen eine Mischung aus Reggae, Punk, Dub und Ska darstellen. Wenn die Jungs die Sache mit dem Punk eher als Attitüde verstehen, muss das nicht nach hinten losgehen.

Und siehe da, mit jedem weiteren Song wird das Grinsen breiter. Irgendwo zwischen den BOSSTONES (minus Bläsersektion) und SUBLIME macht sich zurückgelehnte Entspannung breit, und selbst die Momente, in denen die Gitarre verzerrt ist, gehen in Ordnung.

Ursprünglich war die Band in Boston beheimatet, nennt aber inzwischen Amsterdam ihr Zuhause. Warum auch immer man umgezogen ist, ein Fehler scheint es nicht gewesen zu sein, immerhin kamen dabei Hits wie "Blur", "Thank you reggae" oder "Pass the ammunition" heraus.

(7)

Lars Koch

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #76 (Februar/März 2008)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews