Reviews : MAD DOG COLE / Ultra Violence :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MAD DOG COLE

Ultra Violence

Format: CD

CD / Crazy Love / crazyloverecords.de / 33:58


Wenn jemand als Legende bezeichnet wird, werde ich immer skeptisch. Mark Cole ist so einer. In den besten Jahren von THE KREWMEN, also bei den ersten drei LPs, war er Frontman. KREWMEN sind in der Rückbetrachtung eine der besten und einflussreichsten Psychobilly-Bands der 80er gewesen.

Ihr Sound ist bis heute einzigartig und nie erfolgreich kopiert worden. Keine Frage, eine großartige Band, aber sein Beitrag war halt der des Sängers. Musikalisch war Tony McMillan der Kopf der Band.

Im Zuge der nicht enden wollenden Nachfrage nach den alten Helden kam auch Cole wieder aus der Versenkung beziehungsweise seinem Privatleben zurück. Denn mir ist nicht bekannt, dass er nach seinem wahrscheinlich unfreiwilligen Ende bei THE KREWMEN weiter erwähnenswert Musik gemacht hätte.

Als MAD DOG COLE ist er nun wieder da und hat sich mit Jim Jeffries einen aufstrebenden Gitarristen an seine Seite geholt. Beide sind auch als Urheber der neuen Songs aufgeführt, deren Sound als neue Art moderne Variante des KREWMEN-Sounds durchgehen könnte.

Mit Paul "Choppy" Lambourne, der ebenso wie Jeffies vorher bei THE CARAVANS aktiv war, am Bass haben sie ein weiteres Urgestein der Szene an Bord, so dass nichts wirklich schief gehen konnte und auch nicht gegangen ist.

Musikalisch sehr solide, Cole als Sänger ist gut. Ein Viertel der Tracks sind gute, wenn auch nicht herausragende Coversongs, die die Platte dann endlich gültig rund machen. Vermisst habe ich Mark Cole nicht wirklich, aber die Platte ist okay, wenn auch wenig originell und kurz.

Nicht kaufen, wenn jemand THE KREWMEN vermisst, der wäre enttäuscht. (7)

Robert Noy

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #76 (Februar/März 2008)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Suche

Ox präsentiert

KOTZREIZ

KOTZREIZ sind zu rotzig, zu amüsant und singen zu hymnisch eine Ode nach der anderen für all die Nietenpunks dieser Republik, als dass man sie länger an den Katzentisch setzen kann. ... mehr