Reviews : SHIPWRECK A.D. / Abyss :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

SHIPWRECK A.D.

Abyss

Format: CD

CD / Deathwish Music LLC/Indigo / deathwishinc.com / 30:43


Da hat Jacob Bannon mal direkt vor der Haustür gewildert. Und einen guten Fang gemacht. SHIPWRECK A.D. entspringen der Merrimack Valley-Szene, aus der auch schon Bannons Band CONVERGE oder auch CAVE IN stammen.

Ein gewisser Einfluss ist dann auch nicht zu verleugnen. Vor allem die recht lyrischen Texte sind ja ein Markenzeichen CONVERGEs und finden sich eben nun auch bei SHIPWRECK. Und dies ist erst einmal nicht zu erwarten, wenn man sich "Abyss" so anhört.

Denn musikalisch geht man wesentlich konventioneller zur Sache und orientiert sich eher noch weiter östlich, soll heißen an der guten alten New Yorker Schule. Die dort manchmal herrschenden Plattitüden und das elende Machogehabe haben aber zum Glück keine Spuren hinterlassen, das richtige Gefühl für einen gut getimten Punch und eine bis an Menschenverachtung grenzende Brutalität im Sound schon.

Aber keine Angst, wer etwas zarter besaitet ist, findet an den immer wieder auftretenden ruhigen, oft nur mit Akustikgitarre gezupften Intermezzi Freude. Freilich geht es nach diesen nur umso lauter zu Werke.

Was SHIPWRECK, die vor diesem Album übrigens ohne das Kürzel A.D. im Namen veröffentlichten, außerdem aus dem Einheitsbrei zahlreicher Hard-, Metal- oder Sonstwas-Core-Bands hervorhebt, ist die Fähigkeit, ordentlich dreckig vom Leder zu rocken.

Ein bisschen Metal geht auch, wirkt jedenfalls nicht peinlich. Die Doublebass sorgt sogar für zusätzlichen Zündstoff. Alles in allem ein empfehlenswertes Album. Wie eigentlich fast alle auf Deathwish in letzter Zeit.

(8)

Ingo Rothkehl

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #76 (Februar/März 2008)

Suche

Ox präsentiert

MAHONES

MAHONES aus Kingston, Ontario in Kanada sind wohl neben DROPKICK MURPHYS und FLOGGIN' MOLLY die bekannteste Folk-Punk-Band Nordamerikas. Gegründet 1990, als St. Patricks Day-Band von Sänger Finny McConnell, wurde aus dem Projekt schnell mehr. Die ... mehr