Reviews : ULTIMA SACUDIDA / Raw & Loud :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ULTIMA SACUDIDA

Raw & Loud

Format: CD

CD / True Force/Conehead / coneheadrecords.com / 22:48


ULTIMA SACUDIDA sind eine junge Band aus Galizien, die sich 2004 gründeten und mit "Raw & Loud" ihr Debütalbum vor. Die Band fühlt sich nach eigener Aussage von Bands wie SOCIAL DISTORTION, DISCIPLINE und den BACKYARD BABIES beeinflusst.

Meiner Meinung nach geht das Endprodukt aber eher in Richtung DISCIPLINE. Insgesamt ist die Mischung aus rotzigem Gesang und Melodien sehr gut hörbar, wenn man dem Streetpunk'n'Roll generell etwas abgewinnen kann.

Im Bandinfo betont die Band noch ausdrücklich, dass die Mitglieder alle zwischen 18 und 23 sind. Oh je, hätten die mal besser nix gesagt, denn sonst wäre mir nicht aufgefallen, dass es etwas merkwürdig ist wenn solch spätgeborene Menschen ihre Songs mit Zeilen wie "Do you remember 1984" anfangen.

So entsteht doch eher der Eindruck, als würde hier nur schön alle Klischees abgearbeitet. Na ja, aber wenn man nicht drüber nachdenkt, ist es schon eine nette Platte. (6)

Claudia Luck

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #76 (Februar/März 2008)