Reviews : MAXIMO PARK / Karaoke Plays (Part 1) & Karaoke Plays (Part 2 Live At EinsLive, Cologne) :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MAXIMO PARK

Karaoke Plays (Part 1) & Karaoke Plays (Part 2 Live At EinsLive, Cologne)

Format: CD

7" / Warp


"Karaoke plays" ist im Grunde genommen ein klassischer MAXIMO PARK-Song mit einem hervorragenden Paul Smith. Nicht zwingend der Höhepunkt des aktuellen Albums, aber gut gemacht. Viel spannender sind indes die B-Seiten der beiden limitierten Singles.

Beide Versionen sind in grauem Vinyl und handgeschriebenen Textblatt erschienen. Auf der einen findet sich eine Hommage an den französischen Philosophen Jean Baudrillard (der im März 2007 verstarb) und auf der anderen eine Hommage an den englischen Maler Jonathan Cole, der bei einem Autounfall vergangenes Jahr im Dschungel bei Phnom Penh in Kambodscha verstarb.

MAXIMO PARK liefern hierzu einen gespenstischen und eindringlichen Soundtrack ab, der ganz offensichtliche THE DOORS-Reminiszenzen aufweist (aufweisen soll) und einen würdigen Platz auf dem Soundtrack zu Francis Ford Coppolas Epos "Apocalypse Now" (1979) gefunden hätte.

Beide Songs schaffen es, dass sich vor dem geistigen Auge des Hörers ein Szenario mit Captain Benjamin L. Willard (Martin Sheen) auftut, wie er durch den Nebel zu Colonal Kurtz (Marlon Brando) in den kambodschanischen Dschungel vordringt.

Der erste Eindruck, die sich Willard bietet, ist ein apokalyptischer Haufen unorganisierter Wahnsinniger unter Drogen, die Kurtz wie einen Gott huldigen. Es sind diese Bilder zum Schluss des Filmes, die sich in den unerwartet psychedelischen Soundwelten der beiden B-Seiten widerspiegeln.

Unerwartet intensiv für MAXIMO PARK - und ebenso unerwartet großartig. Einen ähnlichen Gedanken hatten ja bereits THE CLASH (auch eines der erklärten Vorbilder von MAXIMO PARK), als sie auf ihrem Album "Combat Rock" (1984) den Song "Sean Flynn" dem Schicksal des Sohnes von Schauspieler Errol Flynn widmeten, der als Fotoreporter im Vietnamkrieg für das Time Magazine war und der an der Grenze zu Kambodscha vermisst gemeldet wurde.

(8)

Markus Kolodziej

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #76 (Februar/März 2008)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

NARCOLAPTIC

NARCOLAPTIC - Punk Rock für Freunde von Nofx, Sublime, Rise Against. M it knapp 350 Konzerten im In und Ausland ist die Band momentan eine der aktivsten deutschen Bands dieses Genres. 2016 tourten sie mit ihrem zweiten Album „Hypocretin“ in Tha ... mehr