Reviews : JOHNNY THUNDERS / Who's Been Talking? :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

JOHNNY THUNDERS

Who's Been Talking?

Format: CD

DVD / Secret/MVD / secretrecordslimited.com / 99:00


Keine drei Wochen vor seinem Tod spielte Johnny Thunders am 3. April 1991 eines seiner letzten Konzerte im Club Citta in Osaka, Japan. Zu dem Zeitpunkt muss er bereits schwer krank gewesen sein, aber seinem Auftritt merkt man das nicht an: Gewohnt souverän spielt er sich mit seiner Backing-Band durch über 20 Klassiker, eigene wie fremde: "In cold blood", "Society", "Sad vacation", "Too much junkie business", "Personality crisis", "Gloria", "Born to lose" und "I wanna be loved" sind dabei, aber auch die Surfklassiker "Pipeline" und "Wipeout" oder "Hit the road Jack" und "I'm not your stepping stone".

Alles in allem ist es ein eher ruhiges, bedächtiges Konzert, keine wilde Punk-Show, mit einem Saxophonspieler im Line-up sowie einer drallen Blondine (wer ist das?) im knappen Kleid, die mit ihrer souligen Stimme den einen oder anderen Song bestimmt.

So exzellent hier die Soundqualität ist, so jämmerlich ist das Bild: extrem unscharf und verschwommen. Dennoch: Ein lohnenswerter Mitschnitt. (7)

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #76 (Februar/März 2008)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

SEWER RATS

Man nehme etwas Outlaw Feeling a la Social Distortion, füge den Weltschmerz und Pathos vom Boss dazu, und vermische das Ganze mit der halbstarken Schmalztolle der Stray Cats und dem Stinkefinger von Joe Strummer. Ach ja: serviert wird der catchy ... mehr