Reviews : MIA SAN DAGENG! / Punk in München :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MIA SAN DAGENG!

Punk in München

Format: CD

DVD | Aggressive Noise | aggressive-noise.de | 103:00


Vor ein paar Ausgaben schon besprachen wir eine erste Version dieser DVD, an der bemängelt wurde, dass es kein Bonusmaterial gibt. Nun liegt eine Kauf-DVD vor, die um diverse Bonusclips und eine Fotogalerie ergänzt wurde, und wir zitieren uns selbst: Seit Jahren sammeln zwei Münchner Aktivisten akribisch die Einzelteile der Punkhistorie in der bayerischen Landeshauptstadt zusammen: Interviews mit ehemaligen Protagonisten der Szene, Konzerte alter Bands, Rereleases und Ausstellungen.

Jetzt gipfelt das alles in einer für die Kinoleinwand produzierten Dokumentation - komplett selbst finanziert wohlgemerkt. Die Dramaturgie des rund 90-minütigen Films hangelt sich grob an der Historie des Münchner Punks entlang.

Diese - oder zumindest die bayrischen Gegenkultur - beginnt nach Ansicht der Macher spätestens Anfang des 20. Jahrhunderts mit dem Erscheinen des "Simplicissimus" und den Anarchisten der späteren Münchner Revolution.

Tja, und rund 70 Jahre später dann natürlich THE PACK, Münchens erste Punkband. Der Bogen spannt sich weiter von schrägen Artpunk-Formationen über Bands wie MARIONETZ, A&P, SCUM, CONDOM, ZSD, FKK STRANDWIXER, sowie der "Freizeit 81"-Bewegung, dem schrägen Flexhead-Orden oder dem Schläger-Punk von den AUSGEBOMBTEN und der immer härter werdenden Szene.

Übrigens treten auch die UNITED BALLS ("Pogo in Togo") oder die SPIDER MURPHY GANG ("Freizeit 81") in Erscheinung, die gemeinhin nicht unbedingt als klassische Punkbands gelten dürften, sondern eher im NDW-Umfeld wahrgenommen wurden.

Den Abschluss bilden kleine Einblicke in eine heutigen Punkszene, deren Mitglieder teilweise erst nach dem Ende der ersten großen Punkwelle auf die Welt gekommen sind. Und die klare Botschaft: Punk in München lebt.

Im klassischen Stil einer Film-Dokumentation kommen, neben dem sorgsam zusammengestellten Originalmaterial, viele Protagonisten der frühen Jahre zu Wort, die in den Interviews zumindest eine Ahnung davon geben, was in den frühen Tagen des Punks in München los war.

Eine Zeit, die geprägt war von Franz Josef Strauß, den Schwarzen Sheriffs und dem wilden Gefühls des Aufbruchs, das schließlich im legendären Punk-a-Gogo-Festival seinen Höhepunkt fand. Sicherlich ist dies ein sehr subjektiver Blick aus der Perspektive der Macher, was sich letztlich in der Auswahl der Interviewpartner und der Originalaufnahmen niederschlägt.

Manche Bands und Entwicklungen sind dadurch zu kurz gekommen, aber insgesamt verschafft "Mia san dageng!" einen guten Eindruck von der durchaus interessanten Symbiose aus Punkrock-Attitüde und bayerischer Bazi-Kultur, die sogar hier wieder gerne in der trotzigen Bayernparole "Mia san mia" ("Wir sind wir") gipfelt.

[...] Eine absolut sehenswerte Produktion.

Alex von Streit

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #79 (August/September 2008)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

AGNOSTIC FRONT

AGNOSTIC FRONT können wohl ohne Übertreibung als Mitbegründer und lebende Legenden des Hardcore bezeichnet werden. Seit ihrer Gründung 1980 hat die Band um Gitarrist Vinnie Stigma und Sänger Roger Miret unzählige Welttourneen und eine Reihe Alben ... mehr