Reviews : PUBLIC SERPENTS / The Feeding Of The Fortune 5.000 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PUBLIC SERPENTS

The Feeding Of The Fortune 5.000

Format: CD

CD | Tent City | tentcityrecords.com | 39:48


Skwert, Kopf der radikalen Truppe, ist auch bekannt durch seine Aktivitäten bei CHOKING VICTIM, IN-DK oder AMERICAN DISTRESS. Mit PUBLIC SERPENTS fasst er alle Einflüsse zusammen und mixt krankes Elektrozeug dazu.

Dabei herausgekommen ist eine hochexplosive Mischung aus Hardcore, Ska, Ragga und minimalistischem Elektronik-Thrash. Stellt euch vor, alte AMERICAN STEEL treffen auf ASSORTED JELLY BEANS, COQUETTISH, OPERATION IVY, PROPAGANDA AND INFORMTION NETWORK und TRANSPLANTS.

Irgendwie werde ich ständig an den "Judgement Night"-Soundtrack erinnert. Wer JEFFERSON AIRPLANEs "White rabbit" im Samplemixer fein zerlegt hören will, wird mit dieser Hippie-Nummer, die in der Interpretation von PUBLIC SERPENTS "Driller killer" heißt, seine Freude mit haben.

PUBLIC SERPENTS präsentieren, mit wenigen Ausnahmen, vierzig Minuten lang harten, minimalistisch-elektronisch angehauchten und melodischen Hardcore-Punk mit bombastischem Dancehall-Ragga und die Nerven zerhackenden Offbeat-Gitarren.

Ich wünschte mir, der Ghetto-Punk-Beat wäre noch fetter produziert. Außer dieser Kleinigkeit gibt's an "The Feeding Of The Fortune 5.000" nichts auszusetzen. Hier hat man radikale musikalische Ideen mit radikalen Lyrics über das heutige Amerika in erklassige Arrangements zusammengefasst.

Für mich bislang das Beste in diesem Jahr, was den Crossover in Sachen Melodien, Hardcorepunk, Offbeat und Elektronikspielereien angeht. (9)

Simon Brunner

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #79 (August/September 2008)

Suche

Ox präsentiert

PRONG

Das US-Power-Trio PRONG gründete sich 1986 in New York City. Metal, Thrash, Hardcore, Industrial – die musikalischen Einflüsse der Band waren und sind vielfältig, eine spezielle Schärfe und Härte ist das verbindende Elemente der fast durchgängig ... mehr