Reviews : UNHOLD / Gold Cut :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

UNHOLD

Gold Cut

Format: CD

CD | Subversiv | swissunderground.com/subrec | 52:20


In der Schweiz gibt es eine Band, deren Namen, deutsch ausgesprochen, in etwa "Frechdachs", "Grobian", "Scheusal", "Missetäter" oder "Schuft" bedeutet. UNHOLD ist im Prinzip ein ziemlich veralteter, vielleicht lächerlich anmutender Begriff für eine ungehobelte Person.

Ungehobelt und veraltet könnte man auch die Musik der vier Männer nennen, der passenderweise schon seit 1992 Musik macht - wären da nicht Bands wie MASTODON, TAINT, NEUROSIS, CONVERGE oder ISIS, die solche Musik, einen Hybriden aus Metal der frühen Neunziger, Noiserock und Hardcore nicht nur am Leben erhalten, sondern immer wieder neu erfinden.

Und da ist egal, ob eine Band seit sechzehn Tagen oder Jahren musiziert. Das dritte Album "Gold Cut", bietet neun Songs, die die Schnittmenge der Vorbilder biöden: Kreativität, Abwechslungsreichtum, gleichzeitig aber auch Brachialität und Kompromisslosigkeit.

Und genau das macht ein gutes Album dieses Genres aus. Hier treffen nicht nur die Schöne und das Biest aufeinander, flirten und tanzen (mein armes Disney-verseuchtes Hirn), sondern verbringen im Anschluss eine wilde, extatische Liebesnacht miteinander.

Und nach neun Monaten (im Falle von "Gold Cut" sind es vier Jahre Vorbereitungszeit) wird ein Kind geboren, das im optischen, oberflächlichen Sinne nicht gerade hübsch, will meinen eingängig, ist, dafür aber betörende innere Werte und viel Tiefgang hat.

So wundert es nicht, dass ein paar Nummern Überlänge haben und sich erst nach geraumer Zeit wie eine Blüte entfalten. Genauso steht es mit dem Gesang und den Arrangements. Die harten Vocals der beiden Gitarristen und die fetten Noisecore-Orgien treffen auf ruhige melodramatisch-düstere Klänge.

Für Genrefans ein Muss! (Diese Band war auf der Ox-CD #80 zu hören) (9)

Arndt Aldenhoven

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #80 (Oktober/November 2008)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

DAUGHTERS

DAUGHTERS sind Sänger Alexis Marshall, Gitarrist Nick Sadler, Schlagzeuger Jon Syverson und Bassist Sam Walker. DAUGHTERS wurden für ihre viszeralen Auftritte gefeiert, sowohl live als auch  auf Platte.  Pitchfork beschreibt sie als "manisch" und ... mehr