Reviews : BOB LOG III / My Shit Is Perfect :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BOB LOG III

My Shit Is Perfect

Format: CD

Label: Voodoo Rhythm

Vertrieb: Cargo

Spielzeit: 40:02

Genre: Rock'n'Roll/Garage

Webseite

Wertung:


Ich kenne nur eine Band, die ihren Blues besser in die heutige Zeit abschoss als BOB LOG III - nein, es ist nicht der Labelmeister Beat-Man selber, so leid es mir für ihn tut, gegen diesen Herren hier hat noch nicht einmal er auch nur den Hauch einer Chance.

Ich will euch aber nicht weiter auf die Folter spannen ... Yeah, das waren die legendären DOO RAG! Oh, was waren die geil und was für Hurricanes sind über das Rhein-Ruhr-Delta getobt, wenn sie ihren Schrott ausbreiteten und den ganzen Raum als Instrument bespielten.

Heute noch erzähle ich meinen Kindern davon, wie ich dem Gitarristen von denen eine Zigarette anstecken durfte. Das war in Herford ... Nette Typen in Jeans und selbstbedruckten T-Shirts. Davon zehre ich noch heute.

Oder in Dortmund, wo wir eine wilde Orgie im Keller des FZW feierten, während oben die Technobeats dröhnten. Komisch, da saß dann auch so ein Typ mit Helm und Gitarre herum, genauso wie auf diesem Cover hier.

Natürlich wunderten sich die DJs nach einiger Zeit, warum denn keiner in die Halle kam zum Tanzen, denn alle Raver hüpften in voller Ekstase im Keller umher, so dass sie nach einiger Zeit die Turntables abstellten und selber ehrfürchtig lauschten.

Natürlich weiß ich auch, dass BOB LOG III bei DOO RAG spielte und er erreicht auch diese unglaubliche Kraft fast als One-Man-Band, aber zu zweit war der Rhythmus-Part noch besser und vor allem immer an der Grenze des Wahnsinns.

BOB LOG III hat definitiv den Blues und er kann es sich verdammt noch mal leisten, zu behaupten, dass seine Scheiße perfekt glänzt. Einen Wunsch hätte ich da noch: Bitte nur eine Session mit Robert Crumb am Banjo!

Carsten Vollmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #83 (April/Mai 2009)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

JAYA THE CAT

Roots-Reggae, Ska, Punkrock: Die drei Hauptzutaten des Cocktails, den JAYA THE CAT zusammenmischen, rufen normalerweise eher Bilder von sonnigen Stränden, der coolen Lockerheit Kaliforniens oder zumindest dem schwülen Dunst Floridas vor das geistige ... mehr