Reviews : ACROSS THE BORDER / Loyalty :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ACROSS THE BORDER

Loyalty

Format: CD

Label: Twisted Chords

Spielzeit: 50:35

Genre: Punkrock/Hardcore

Webseite

Wertung:


Die Revolution ist wieder tanzbar! Sieben Jahre Geduld waren nötig, um neuen Songs des Folk-Punk-Torpedos lauschen zu können. Aber mit Hören alleine ist nicht getan: das Tanzbein, will - muss - hier geschwungen werden, denn „If I can't dance, it's not my revolution!" Schwungvoll und musikalisch wie textlich „in die Fresse", eröffnet „Alerta antifascista" das fünfte Album der Badener.

Natürlich ist man vorerst noch bei den alten Songs, ruft sich Hits ins Ohr, sucht und findet Gemeinsamkeiten - ja, die neuen Songs sind gut! Sogar richtig, denn nie war die Band so eingängig und abwechslungsreich wie hier - erst recht wichtig ist sie in Zeiten musikalischer Belanglosigkeit! 14 Tracks, im schönen Digipak, die allesamt für Kurzweil und angeregtes Muskelzucken sorgen.

Rasante Akkordeon- und Geigensounds formen zusammen mit mehrstimmigen, warmen Gesangslinien auch 2009 einen mitreißenden Sound. Richtig druckvolles Schlagzeugspiel, ein Mehr an Musikalität, Variabilität und Spielfreude finden sich bisweilen aber nur hier! Textlich gibt es weder Kompromisse noch Anbiederung und ob „große Politik" oder „privates Glück" - was gesagt werden muss, wird gesagt! Die kurzen, aber prägnanten Zeilen des charmant groovenden „Your roots" bringen es schließlich auf den Punkt: „Some will call it an arrangement, others getting old, some will call it what they want, depend which way the wind will blow".

Wo andere sich mit der Zeit ihrer Ideale entledigen, steht die Band nach wie vor felsenfest zu ihren Überzeugungen, scheut auch nicht Persönliches nach Außen zu tragen - dem Hörer ein Stück weit am Privatleben teilhaben zu lassen („Like a ray").

Titelsong, „May god forgive" und „Shame on you" sind „klassische" ATB-Songs - eingängig und bestens tanzbar. Das als Klavierballade beginnende, sozialkritische „Reclaim our needs", zeigt eindrucksvoll den Reifeprozess der Band - einer der besten Songs der Band überhaupt! Das rotzige „Störtebeker" (SLIME) sorgt für den finalen Schliff.

Melancholisch, elektrisierend und kämpferisch - ganz klar „More Than Music"!

Lars Weigelt

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #82 (Februar/März 2009)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

OFFENDERS

Die Italo-Kreuzberger OFFENDERS spielen seit Jahren einen grandiosen Sound zwischen OffBeat, Powerpop & Punk. Sie sind 2008 nach Berlin gekommen um von dort aus Europe und die ganze restliche Welt mit ihrem Sound zu erobern. Ihr Beat ist immer voran ... mehr