Reviews : X-VISION / So Close, So Far :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

X-VISION

So Close, So Far

Format: CD

Label: GT/Dirty8

Spielzeit: 45:45

Genre: Punkrock/Hardcore

Webseite

Wertung:


Schon eine Dekade lang sind die Franzosen von X-VISION im Musikzirkus unterwegs, und man hört ihnen ihre Erfahrung auch an. Noch ein wenig von den ausgehenden 1990er Jahren beeinflusst, werden zum Teil ein paar Crossover-Elemente in den Songs verarbeitet, angereichert durch eine Portion Death Metal und schnelle Schlagzeugattacken.

Mit dieser Mischung erinnern X-VISION mich an technisch ausgefeiltere AMERICAN HEAD CHARGE. Zwar spielt die Band insgesamt auf einem recht hohen Niveau und auch der Sound ist ordentlich, was fehlt, sind aber die kleinen Höhepunkte, die ein Album zu etwas Besonderem machen.

Hier läuft alles immer in der gleichen Bahn, ohne mal nach rechts und links zu schauen. Somit bleibt „So Close, So Far" ist sicherlich ein gutes Album, für die vorderen Plätze im harten Metal reicht es so aber leider nicht.

Tobias Ernst

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #82 (Februar/März 2009)