Reviews : BIG DRILL CAR / A Never Ending Endeavour :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BIG DRILL CAR

A Never Ending Endeavour

Format: CD

Label: Boss Tuneage

Genre: Punkrock/Hardcore

Webseite


Das erste Lebenszeichen von BIG DRILL CAR seit Jahren – die letzte LP erschien 1994. So lange lag die Band auf Eis, während die Mitglieder sich in anderen Projekten austobten, wie etwa bei ALL SYSTEMS GO mit DOUGHBOYS-Chef John Kastner.

BDC kommen aus Kalifornien, und das hört man. Wie ihre Kumpels und Labelmates DESCENDENTS bzw. ALL und die CHEMICAL PEOPLE hatten sie Ende der Achtziger, Anfang der Neunziger ihren Anteil an der Rückkehr der Melodie in den Ami-Punk.

Ihre früheren vier Platten waren kleine Schatzkästchen voll perfekter Uptempo-Punkrock-Nummern mit dem Extraschuss Melodie – irgendwo zwischen CHEAP TRICK, den DICKIES und eben den DESCENDENTS.

Dass sie ihr Handwerk nicht verlernt haben, zeigen die ersten fünf Songs des Albums, allesamt neu. Besonders Track Nummer drei, „Eye a door“, sticht heraus – ein perfektes Beispiel dafür, dass dieses musikalische Konzept auch heute noch mitreißt und somit zeitunabhängig funktioniert.

Mit diesem Song wird am deutlichsten, dass dies eben keine unnötige Reunion einer Band ist, die keiner mehr braucht und die nur in ihrer Zeit von Bedeutung waren. Die anderen 15 Songs sind Outtakes, Leftovers, B-Seiten etc.

Einige dürften nur die ganz harten BDC-Fans interessieren (die gibt es), andere kommen immer noch energisch und mitreißend rüber und bringen die Sonne Kaliforniens in unser bald wieder kühler werdendes Deutschland.

BDC machen auf „A Never Ending Endeavor“ genau so viel Spaß wie früher und Appetit auf mehr – weshalb nun eine reguläre CD nachgelegt werden sollte.

Beppo Götte

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #86 (Oktober/November 2009)

Verwandte Links

Interviews