Reviews : FRUIT BATS / The Ruminant Band :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

FRUIT BATS

The Ruminant Band

Format: CD

Label: Sub Pop

Vertrieb: Cargo

Spielzeit: 39:40

Genre: Indie/Alternative

Webseite

Wertung:


Vier Jahre ist es her seit „Spelled In Bones“, dem letzten Album von Eric Johnsons FRUIT BATS aus Chicago, und aus dem früheren Wohnzimmer-Duo ist inzwischen eine richtige Band geworden. Wie bei so vielen Bands geht das oftmals einher mit dem Verlust eines urwüchsigen, leicht primitiven Charmes, auch wenn sich an der grundsätzlichen Mischung aus Americana und Sixties/Seventies-Bubblegum-Pop nichts geändert hat.

Im Mittelpunkt stehen allerdings generell recht sonnige Pop-Tunes, nicht unbedingt penetrant glattgebügelt, aber auf jeden Fall um Eingängigkeit bemüht, ohne dass dabei echte Geniestreiche herauskommen würden.

Erst der siebte Song, „My unusual friend“, zeigt dann, dass Johnson immer noch Übersongs im Stil von „Canyon girl“ von „Spelled In Bones“ produzieren kann. Das ist dann allerdings etwas mager für eine komplette Platte, die ansonsten nur nett dahinplätschert.

Offenbar war Johnson seine Aushilfstätigkeit bei den SHINS in letzter Zeit nicht gut bekommen.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #86 (Oktober/November 2009)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews