Reviews : GATES OF SLUMBER / Hymns Of Blood And Thunder :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.08.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von ZSK „Hallo Hoffnung“ (People Like You) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

GATES OF SLUMBER

Hymns Of Blood And Thunder

Format: CD

Label: Rise Above

Vertrieb: Soulfood

Spielzeit: 53:29

Genre: Metal

Webseite

Wertung:


Da fühlt man sich ja ganz speckig. Also nicht im Sinne von dick, sondern: langhaarig, bäuchig und mit oller Jeansjacke, alles etwas ungepflegt und eben speckig. Und wenn ich mir die Fotos von THE GATES OF SLUMBER ansehe, liege ich mit meiner Assoziation auch nicht ganz falsch; eventuell fassten sie „speckig“ sogar als Kompliment auf.

Zur Sache: „Hymns Of Blood And Thunder“, das vierte Album des Trios aus Indianapolis, Indiana ist gleichermaßen Doom aus dem Lehrbuch als auch purer Heavy Metal. SAINT VITUS meets ganz frühe MANOWAR quasi.

Da der Fokus aber ganz klar auf Doom liegt, sind BLACK SABBATH natürlich auch immer in der Nähe. Dennoch ist im Vergleich mit den älteren Alben eine weitere leichte Verschiebung hin zum stampfigen, metallischen Pathos erkennbar, sich böse dahin geschleppt wird jetzt noch seltener.

Passend dazu ist das Coverartwork, für das es eigentlich Schläge geben müsste: das hat ja beinahe schon MANOWAR-Niveau.

André Bohnensack

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #86 (Oktober/November 2009)

Suche

Ox präsentiert

MR. IRISH BASTARD

Was an MR. IRISH BASTARD so schön und angenehm ist? Ganz einfach: Die Münsteraner brauchen für ihre Platten keinen vierzig Minuten langen Rammbamm mit Irish-Folk-Versatzstücken, um Folkpunk zu machen. Sie fahren konsequent die POGUES-Schiene. Und ... mehr