Reviews : SIMON JOYNER / Out Into The Snow :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

SIMON JOYNER

Out Into The Snow

Format: CD

Label: Team Love

Spielzeit: 47:17

Genre: Indie/Alternative

Webseite

Wertung:


Schon toll so ein Review-Archiv, denn vor 13 Jahren hatte ich mal das zweite Album dieses Singer/Songwriters aus Omaha, Nebraska besprochen, da wäre ich von selbst wohl nicht mehr drauf gekommen. Seitdem war Joyner nicht untätig, fand in diesem Heft aber nicht mehr statt.

Am düster-melancholischen Charakter seiner Songs hat sich indes nichts geändert, dafür ist an die Stelle des früheren Minimalismus’ eine vollmundige Instrumentierung getreten, die direkt im ersten, an frühe VELVET UNDERGROUND erinnernden Track mit schönen Streichern aufwartet.

Insgesamt ein großer Pluspunkt seines aktuelles Albums, denn diese Mischung aus Neo-Klassik und Americana, versehen mit dem dezent leiernden Pathos des jungen Lou Reed sorgt von Anfang an für äußerst atmosphärische, emotional ansprechende Momente.

Joyners sparsame, aber sehr pointierte Arrangements im entspannt zurückgelehnten Midtempo-Bereich mit leicht psychedelischer Schlagseite besitzen die unter die Haut kriechenden Qualitäten, ohne die gute Folk-Musik einfach nicht funktioniert.

Ein fast schon kriminell vernachlässigter Musiker, der einem Will Oldham auf jeden Fall locker das Wasser reichen kann.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #86 (Oktober/November 2009)

Verwandte Links

Reviews