Reviews : BARONESS / Blue Record :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BARONESS

Blue Record

Format: CD

Label: Relapse

Spielzeit: 44:29

Genre: Metal

Webseite

Wertung:


Nach zwei EPs, dem Debütalbum und einer Split-EP nun also, der Farbaffinität treu bleibend mit „Blue Record“ das neue Werk von BARONESS aus Savannah, Georgia. Erneut bietet die Band enorm rifflastigen, mit Metal-Versatzstücken versehenen Rock, dem so manch einer immer wieder gerne den Stempel „Post-“ verpassen möchte und bei dem immer wieder gerne Vergleiche zu Bands vom Schlage ISIS und/oder NEUROSIS gezogen werden.

Leute, lasst das, denn inzwischen liegt es doch auf der Hand, dass man BARONESS nicht einfach mit irgendwem vergleichen kann. Die Band verfolgt ihre eigene künstlerische Vision und versteht es, diese auf dem neuen Album mehr denn je umzusetzen.

Seien es die mächtigen Gitarren, die neben den wuchtigen Riffs auch immer wieder feine Melodien zu Tage fördern, die rollenden Drums oder auch das unglaublich intensive Organ von Sänger John Baizley die einem den Unterkiefer herunterklappen lassen, oder auch das wieder von Baizley selbst gestaltete, einfach umwerfende Artwork der Platte, das ob seiner eindeutigen Farbgebung dem Titel „Blue Record“ alle Ehre macht.

Die Band, oder vielmehr Baizley hat eine eigene Vision von Musik, welche mit aller Konsequenz umgesetzt wird. Da kann es auch mal passieren, dass sich neben all den brachialen Songs eine Fastballade wie „Steel that sleeps the eye“ findet, die im weiteren Verlauf den Wüstenkönigen KYUSS nicht ganz unähnlich klingt.

Baizley betont im Gespräch mit Nachdruck, dass jedes Album, jeder Song ein bis ins Detail ausgearbeitetes Gesamtkunstwerk darstellt, was hier mehr denn je belegt wird. Scheiß auf eingangs erwähntes großes Namedropping! Das hier sind BARONESS mit einem Hammer von einem Album, und wer diese Band und ihr Konzept noch immer nicht verstanden hat, soll sich verpissen!

Jens Kirsch

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #87 (Dezember 2009/Januar 2010)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

DROPKICK MURPHYS

Gegründet wurden die DROPKICK MURPHYS 1996. Die Band aus Massachusetts zeichnet vor allem eins aus: die unglaubliche Live-Präsenz, mit der sie seit über 20 Jahren auf der Bühne steht, ganz tight ihren rotzigen Celtic Folk-Punk spielt und dabei das ... mehr