Reviews : PELICAN / What We All Come To Need :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PELICAN

What We All Come To Need

Format: CD

Label: Southern Lord

Spielzeit: 51:33

Genre: Indie/Alternative

Webseite

Wertung:


Das Einzige, was mir PELICAN einen Hauch unsympathisch macht, ist die kuriose Tatsache, dass angeblich eine Bulettenbraterei ihrer früheren Heimatstadt Chicago (mittlerweile leben sie in L.A.) einen Kadaver-Burger nach ihnen benannt hat.

Wenn es doch wenigstens ein Bratling aus Geflügelfleisch wäre, das hätte wenigstens zum Namen gepasst ... Sei’s drum, vom Patty-Faux-pas mal abgesehen, munden PELICAN auch mit ihrem vierten Album „What We All Come To Need“, mit dem sie Hydra Head verlassen haben und zu Southern Lord gewechselt sind.

Wirklich grimm scheint ihnen ihr Ex-Labelboss Aaron Turner aber nicht zu sein, hat er hier doch wie Greg Anderson von SUNN O))), Allen Epley von SHINER und Ben Verellen von HELMS ALEE einen Gastauftritt.

Wundervoll ist auch diesmal wieder der warme, groovende Klang der Aufnahme, die trockene, unaufdringliche Produktion, ist der Vierer immer noch perfekt in der Schnittmenge von frickeligem Postcore einerseits und wuchtigem Instrumentalrock andererseits positioniert.

Ein wirklich abwechslungsreicher Longplayer – erstaunlich, dass man das von einer Band aus diesem Lager sagen kann, besteht doch hier oft die Gefahr der Wiederholung auf hohem Niveau.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #87 (Dezember 2009/Januar 2010)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

A GLOBAL MESS Lesung

Eine Reise durch den südostasiatischen Underground: zwei Freunde auf der Suche nach Street Art, Punk und Feminismus. Jede Generation rebelliert aufs Neue gegen die Werte und Moralvorstellungen ihrer Eltern. Doch wen soll das noch schockieren, wenn ... mehr