Reviews : AETHERIUS OBSCURITAS / Black Medicine :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

AETHERIUS OBSCURITAS

Black Medicine

Format: CD

Label: Paragon

Spielzeit: 40:24

Genre: Metal

Webseite

Wertung:


Die Bandfotos von IMMORTAL sind an Peinlichkeit, selbst im Black Metal, kaum zu überbieten. Aber was die mittlerweile zum Duo angewachsene ungarische Band AETHERIUS OBSCURITAS hier im Booklet ihres fünften Albums auffährt, ist unfassbar: zwei Bodybuilder mit ordentlich angespannten Muckis, einer davon mit so einem komischen Leder-Doppelgürtel um die Brust und dazu Corpsepaint (aber nur im Gesicht).

Ja, das sind nur Äußerlichkeiten, lässt aber jede Bösartigkeit in der Musik schlagartig verpuffen. Da hilft auch keine so offensichtlich vorgetragene Verehrung von BURZUM mehr. Verdrängt man diese Bilder aber aus dem Kopf, ist „Black Medicine“ wie schon der direkte Vorgänger „Viziók“ ein erstaunlich eigenständiges und abwechslungsreiches Stück Black Metal; die Coversongs von MARDUK und RUNNING WILD zeigen ja auch, dass Bandkopf Arkhorrl sich seine Einflüsse nicht nur aus Norwegen geholt hat.

Die beiden Bands wussten zudem ebenfalls um den Effekt wunderbarer Poser-Fotos.

André Bohnensack

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #88 (Februar/März 2010)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

ALARMSIGNAL

ALARMSIGNAL ging es schon immer um Inhalt und Klartext mit minimalem Hang zu Punk-Parolen und großer Vorliebe für geballte Fäuste. Musikalisch und sozial tief verwurzelt in der Deutschpunk-Szene liefern sie ihren treuen Hörern auf Platten und ... mehr