Reviews : BRIDGES LEFT BURNING / A Breath Of Loss :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BRIDGES LEFT BURNING

A Breath Of Loss

Format: CD

Label: Down The Drain

Spielzeit: 29:10

Genre: Punkrock/Hardcore

Webseite

Wertung:


Der bayerische Fünfer legt hier nach einer EP sein Debütalbum vor und liefert eine halbe Stunde schön melodischen Hardcore-Punk ab. Die Lyrics behandeln zwar nicht neue, dafür aber immer aktuelle Themen, so wird gegen Religion, Krieg und Ausbeutung gewettert, auch persönliche Orientierungslosigkeit oder eine kritische Auseinandersetzung mit den Veränderungen in der eigenen Szene finden ihren Platz.

Ein kleiner Wermutstropfen ist, dass die Platte etwas schizophren klingt. So sind die Songs eigentlich im melodischen HC und Punkrock zu Hause, wecken dann Erinnerungen an BOYSETSFIRE zu „After The Eulogy“-Zeiten, alte STRIKE ANYWHERE oder warten mit kleinen PROPAGANDHI Zitaten auf.

Andere Tracks wiederum toben sich für mich ein bisschen zu viel mit Metal-Licks und Doublebass aus. Die flott runtergezockten melodischen Songs stehen der Band wesentlich besser zu Gesicht.

Alles in allem aber ein solides Debüt, bei dem man merkt, dass sich die dahinter stehenden Menschen Gedanken um die inhaltliche Komponente gemacht haben. Und ein „Life of Brian“-Sample ist sowieso über jeden Zweifel erhaben.

Sebastian Diez

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #89 (April/Mai 2010)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

DROPKICK MURPHYS

Gegründet wurden die DROPKICK MURPHYS 1996. Die Band aus Massachusetts zeichnet vor allem eins aus: die unglaubliche Live-Präsenz, mit der sie seit über 20 Jahren auf der Bühne steht, ganz tight ihren rotzigen Celtic Folk-Punk spielt und dabei das ... mehr