Reviews : SOPHIE HUNGER / 1983 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

SOPHIE HUNGER

1983

Format: CD

Label: Two Gentleman

Spielzeit: 42:36

Genre: Singer/Songwriter

Webseite

Wertung:


Kaum ein Jahr nach ihrem Debütalbum „Monday’s Ghost“ erscheint das zweite Album der jungen Schweizerin, die sich im Grenzbereich zwischen Jazz-inspirierter Singer/Songwriterin und modernem Folk-Rock bewegt.

„1983“, Hungers Geburtsjahr, ist vielschichtiger als ihr Debüt und nimmt elektronische Einflüsse ebenso auf wie Drumcomputer, Horn und Mundharmonika. Sophie Hunger experimentierte im Studio mit Equalizern und Amps, ohne den Bezug zu den Wurzeln im Jazz aus den Augen zu verlieren.

Sympathisch muss sie einem auch deshalb sein, weil sie „Le vent nous portera“ der Franzosen NOIR DÉSIR covert – und das ganz großartig. Auch wenn sie in der Vergangenheit die Bühne mit so unterschiedlichen Künstlern wie THE YOUNG GODS und der Jazzgröße Erik Truffaz teilte, würde man ihre Stimme, mitunter nahe an Beth Orten, und Musik gerne auch mal im Vorprogramm von Rogalls ELECTRIC CIRCUS SIDESHOW hören.

Großartige Balladen wie „Headlights“ finden sich auf dem Album ohnehin.

Markus Kolodziej

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #89 (April/Mai 2010)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

DRITTE WAHL

Wir alle erleben ab und zu Situationen, die wir am liebsten vergessen würden. Solch nervige Momente widerfahren auch DRITTE WAHL aus der Hansestadt Rostock. Da wünschte man sich ein Gerät zum Löschen des Gedächtnisses wie etwa den Neuralisator, der ... mehr