Reviews : TO ROCOCO ROT / Speculation :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

TO ROCOCO ROT

Speculation

Format: CD

Label: Domino

Spielzeit: 44:59

Genre: Indie/Alternative

Webseite

Wertung:


Als ich das Berlin/Düsseldorfer-Trio TO ROCOCO ROT Mitte der Neunziger das erste Mal wahrnahm, erschienen sie einem zum damaligen Zeitpunkt wie die intelligente, humanoide Alternative zu Techno, auf halbem Weg steckengeblieben zwischen Post-Rock und Elektronikmusik.

2010 gibt es sie immer noch, und und nach Labels wie Kitty-Yo und City Slang ist man inzwischen bei Domino unter Vertrag, wo sie 2004 das etwas schwache Album „Hotel Morgen“ veröffentlichten.

Bei „Speculation“ zeigen sich auf jeden Fall sofort die schon damals ausgeprägten Stärken des Trios Schneider/Lippok/Lippok, die sehr „warme“ Klangteppiche erzeugen können, mit pulsierenden Basslinien, die zu Beginn fast etwas von JOY DIVISION haben und dem überwiegend abstrakten Gemisch aus Sound und Groove den nötigen Zusammenhalt geben.

Und so ist auch „Speculation“ überwiegend eine etwas diffuse Angelegenheit, aber TO ROCOCO ROT gelingen zwischendurch immer wieder sehr einprägsame, regelrecht melodische Momente, eine Meisterschaft, die etwa CLUSTER immer noch am besten beherrschen, wie sie auf ihrem aktuellen Album noch mal beweisen konnten, und die für diese Art Sound echte Pionierarbeit geleistet haben.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass „Speculation“ im FAUST-Studio in Scheer aufgenommen wurde und deren Hans Joachim Irmler beim letzten Stück Orgel spielt. Womit sich der Kreis schließt beziehungsweise einmal mehr zum Ausdruck gebracht wird, wie wegweisend die in den Siebzigern in Deutschland entstandene Musik immer noch ist.

Was aber nicht die Leistung von TO ROCOCO ROT schmälern soll, die schon immer eine Klasse für sich waren und hier wieder eine sehr schöne, in sich stimmige Platte abgeliefert haben.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #89 (April/Mai 2010)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

STRANGLERS

Auch nach über 40 Jahren Bandgeschichte beweisen THE STRANGLERS, dass ihr Spirit noch immer wirkt. Das liegt nicht nur am knarzigen Bass und der typischen Greenfield-Orgel, sondern an den perfekt eingespielten Songs. Ob Instrumentaltitel, Punkriffs, ... mehr