Reviews : ALUK TODOLO / Finsternis :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ALUK TODOLO

Finsternis

Format: LP

Label: Public Guilt

Spielzeit: 38:29

Genre: Metal

Webseite

Wertung:


Ein Interesse an Hexenkulten, Magie, Schamanismus, Satanismus und Okkultismus sowie eine generelle Faszination am Abgründigen lässt sich am sorgfältig konstruierten Erscheinungsbild von ALUK TODOLO ablesen, das auch verwackelte Bandfotos, eine sich durchziehende Ästhetik in der Aufmachung ihrer Platten und fragwürdige MySpace-„Freunde“ einschließt.

Das französische Trio kommt aus dem Black Metal, war aber auch beim Debütalbum „Descension“ von 2007 schon über einen Umweg, für den man hier den momentan so gern strapazierten Begriff Krautrock durchaus gebrauchen darf, bei einer Art handgemachten Ambient gelandet.

Ein monoton betrommeltes Schlagzeug, düster brummelnde Bassläufe und eine meist sphärisch, nur kurz mal laut gespielte Gitarre reichen aus, um eine geheimnisvoll beklemmende Atmosphäre zu schaffen, in der eine nicht ausbrechen wollende Bösartigkeit schlummert.

Der Albumtitel „Finsternis“ umschreibt es schon perfekt, psychedelischer Doom-Black-Metal träfe es aber ebenso gut.

André Bohnensack

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #90 (Juni/Juli 2010)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

DRITTE WAHL

Wir alle erleben ab und zu Situationen, die wir am liebsten vergessen würden. Solch nervige Momente widerfahren auch DRITTE WAHL aus der Hansestadt Rostock. Da wünschte man sich ein Gerät zum Löschen des Gedächtnisses wie etwa den Neuralisator, der ... mehr