Reviews : COPYKILL / Fucking Restless :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

COPYKILL

Fucking Restless

Format: CD

Label: Filled With Hate

Spielzeit: 34:01

Genre: Punkrock/Hardcore

Webseite


COPYKILL muss ich hier im Heft nicht mehr groß vorstellen. 1998 gegründet, war der Ruhrpott-Fünfer schon mit seinem Debütalbum „Victim Or Witness“ sowie einer Split-CD mit DRIFT im Ox vertreten. Nachdem es 2002 zunächst still um die Combo wurde, melden sich die Mosher nun mit ihrem neuen Album „Fucking Restless“ in alter Manier zurück.

Viele Breakdowns, angepisste Vocals und der mächtige metallische Unterton machen die neuen Songs zu echten Leckerbissen für all jene, die noch auf die alten HATEBREED-Alben stehen. Nicht so gut wie das Debütalbum, nach der langen Pause aber ein solider Gesamteindruck, der sein Niveau auf Albumlänge durchaus halten kann.

Tobias Ernst

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #90 (Juni/Juli 2010)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

SELECTER

Es gibt immer noch eine Menge Leute da draußen, die bei schwarz-weißen Karos, perfekt gekleideten und doch stark verschwitzten Musikern sofort an die großen Bands des Ska und des 2-tone denken. Ganz klar ist auch THE SELECTER eine Combo, die seit ... mehr