Reviews : HOLMES / Have I Told You Lately That I Loathe You :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

HOLMES

Have I Told You Lately That I Loathe You

Format: CD

Label: Black Star Foundation

Spielzeit: 43:37

Genre: Indie/Alternative

Webseite

Wertung:


Wenn junge Männer aus Skandinavien anfangen, gefühlvollen Indiepop spielen, bin ich zur Tür raus. Zu viel Geklampfe, zu viel Gefühl – für mich. Grundsätzlich könnte man dieses Urteil auch über das neue, zweite Album von HOLMES fällen, die aus Vänersborg in Schweden kommen, sich bereits 2003 gründeten, aber erst 2008 ihr Debüt veröffentlichten, das im Ox seinerzeit als „ zu lasch und schwammig“ bewertet wurde.

Dieses Urteil ist beim Nachfolger „Have I Told You Lately That I Loathe You“ mitnichten angemessen, der sich schon nach wenigen Durchläufen so festgefressen hat in meinem Hirn, dass sich nach dem Einlegen schon nach wenigen Takten großes Wohlgefühl einstellt.

HOLMES spielen Moll-Töne in sehr reduziertem Tempo, Klavier und Mundharmonika sind fast ständig dabei, und sie haben mit Kristoffer Bolander einen exzellenten Sänger, dessen warme Stimme immer wieder an die von Neil Young erinnert, und so zelebrieren sie ihre skandinavische, nah am Original liegende Version von Americana und folkigem Indierock, eindeutig auf den Spuren von Young, nah dran an WEAKERTHANS und FOLK IMPLOSION.

Ihr großes Plus ist die maximalst reduzierte Geschwindigkeit, ihre Songs sind Entschleunigung pur, dabei aber alles andere als lahm und trotz allem Hang zum großen Gefühl weit entfernt von schlichtem Pathos.

Die Produktion ist sehr klar und akzentuiert, gibt allen Beteiligten viel Raum, und auch, wenn es mal mit beinahe postrockiger Dynamik lauter wird, schlagen HOLMES nicht über die Stränge.

Ein höchst angenehmes Album.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #90 (Juni/Juli 2010)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

STOMPING FESTIVAL FR-Montpellier

Samstag 9.11.2019 -19h, 22 € MAD SIN OFFICIAL (Punkabilly/Rock /Cow Punk/Hardcore Billy/Metal Ping Pong/ Bingo Bongo -Allemagne) THE ZIPHEADS (Mad Rockabilly Punk / St Alban U.K) EVIL DEVIL (Psychobilly - Italie) ASTRO ZOMBIES (Rock / ... mehr