Reviews : PAUL WELLER / Wake Up The Nation :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PAUL WELLER

Wake Up The Nation

Format: CD

Label: Island

Vertrieb: Universal

Spielzeit: 36:50

Genre: Pop

Webseite

Wertung:


Es braucht nicht viele Worte, um meiner Begeisterung über Wellers neue Platte (sein 25. Studio-Album!) Ausdruck zu verleihen. Selten zuvor klang er konzentrierter, fokussierter, zorniger. Selten komponierte, spielte und sang er mit mehr Seele, mehr Wagemut und mehr Experimentierwut.

Vielleicht hat es gut getan, das mit Simon Dine nicht nur ein kompromissloser Produzent, sondern auch ein talentierter Songschreiber zur Seite stand. Weller konnte sich quasi fallen lassen, mit einer Handvoll halbfertiger Songideen im Studio antanzen, oftmals einfach zu Dines Demos improvisieren und einfach unbekümmert musizieren.

Die Songs sind dabei straff, ohne unnötige Schnörkel, und dennoch, wie etwa die Mini-Rockoper „Trees“ ungemein vielschichtig. Die Gastmusiker (sensationell: Bruce Foxton und Paul Weller in einem Studio, das ist geschichtsträchtig!) bringen genug Abwechslungsreichtum und externe Kompetenz in die Songs Kein Wunder, wenn sich Weller alte Haudegen wie Sessionlegende Clem Cattini, den TORNADOS-Drummer, auf auf über 100 Nummer-Eins-Songs spielte, einlädt.

Oder auch der lange vermisste MY BLOODY VALENTINE-Soundarchitekt Kevin Shields. Oder auch Bev Bevan, den Drummer der Mod/Hippie/Psych-Sensationsband MOVE. Der engere Zirkel von verlässlichen Mitstreitern wie Steve Cradock jedoch schafft jederzeit dazu ein solides Fundament.

Und so ist das 25. Weller-Album nun eines, das an Klarheit und Disziplin, aber auch an Spielfreude und Wahnsinn ganz ganz weit vorne liegt.

Gereon Helmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #90 (Juni/Juli 2010)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

GOTOBEDS

THE GOTOBEDS aus Pittsburgh, PA arbeiten sich von der schwitzigen Ursuppe des erweiterten Postpunks, MISSION OF BURMA via PAVEMENT, hin zu den gegenwärtigen Gleichgesinnten PROMOMARTYR und PARQUET COURTS. Sub Pop’s Infotext spielt das zwar als den ... mehr