Reviews : KYLESA / Spiral Shadow :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.05.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch einen Satz (mind. 5 Stück) limitierte Flexi-Discs von Pirates Press als Prämie.U.a. von TERRITORIES, THIS MEANS WAR!, THE FILAMENTS, BAR STOOL PREACHERS oder DEE CRACKS. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

KYLESA

Spiral Shadow

Format: CD

Label: Season Of Mist

Spielzeit: 40:02

Genre: Metal

Webseite

Wertung:


Ich zitiere: „Vorurteile sind schon was Seltsames: da weiß man genau, dass die regionale Herkunft von Leuten weitgehend unbedeutend ist für die Musik, die jemand macht, aber trotzdem denkt man bei Georgia – und XXX kommen aus Savannah – eher an Rhythm & Blues, an für die Südstaaten typische Musik halt, und nicht an schwer depressiven Darkcore.

Letzteres ist aber bei XXX der Fall, die damit in eine ähnliche Kerbe hauen wie BUZZOV-EN und NEUROSIS, aber knackiger und kompakter zur Sache gehen als letztere und bei aller Doomigkeit nicht in Goth- und Bombast-Bereiche abschweifen.

Dazu kommt, dass XXX ihren schwermütigen, treibenden Sound auf beinahe tribalistischen, monotonen Drumbeats aufbauen, sich aber gänzlich von Industrial-Kaspereien fernhalten und so eine sehr bedrohliche Stimmung erzeugen.

Heavy as fuck.“ Preisfrage: Wer schrieb das über welches Album welcher Band, und vor allem, was hat das mit KYLESA zu tun? Der Reihe nach: Der Verfasser des Textes bin ich selbst, und ich schrieb das 1997 zum „Rise And Fall“-Album von DAMAD, der Vorgängerband von KYLESA, die auf Prank veröffentlichte, wo auch die ersten KYLESA-Releases erschienen.

Neun Jahre nach den ersten Gehversuchen sind KYLESA jetzt so was wie „etabliert“, die große Rockpresse nimmt zunehmend Notiz von ihnen, und da ist es interessant festzustellen, dass Kollege Fröhlich die Band schon 2004 mit einer 10-Punkte-Wertung würdigte.

Ab da wurde jeder neue Release abgefeiert, und man fragt sich, warum erst mit dem 2009er Werk „Static Tension“ auf Prosthetic ein paar mehr Leute auf die Band um Ausnahme-Frontfrau Laura Pleasants aufmerksam wurde.

Mit „Spiral Shadow“ nun gab es einen weiteren Labelwechsel zum eher für Black und sonstigen Metal bekannten französischen Label Season Of Mist, und wenn die Band ihre sowieso schon hohe Präsenz auf europäischen Bühnen noch weiter steigert, wird man mit KYLESA noch mehr rechnen müssen.

Auffallend ist an „Spiral Shadow“ einmal mehr die Diskrepanz zwischen Live- und Album-Wirkung der Band: Live gibt Laura die Rock-Sängerin, wirkt die Band on stage viel erdiger als aus der Konserve, wo eher die konzeptionelle Seite in den Vordergrund tritt.

Mächtig ist aber in beiden Fällen die Wirkung von zwei synchron spielenden Schlagzeugern – beeindruckend. „Spiral Shadow“, das bleibt abschließend zu sagen, ist ein faszinierendes Album einer integren, immer noch wachsenden Band.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #93 (Dezember 2010/Januar 2011)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

FLOGGING MOLLY

Auftritte von FLOGGING MOLLY „sind feucht-fröhliche Gute-Laune-Veranstaltungen, bei denen irische Trinkfreude und Punkrock-Ungestümheit Hand in Hand gehen.“ Eine der besten Live-Bands und gleichzeitig die wohl erfolgreichste Band ihres Genres – ... mehr