Reviews : STATTMATRATZEN / Egoshooter :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

STATTMATRATZEN

Egoshooter

Format: CD

Label: Aggressive Punk Produktionen

Spielzeit: 39:02

Genre: Punkrock/Hardcore

Webseite

Wertung:


Ich kann mir nicht helfen, THE STATTMATRATZEN erinnern mich immer wieder an die Punks, die Ende der Achtziger durch das Musical beziehungsweise den Film „Linie 1“ geschnurrt sind. Irgendwie so, wie man sich auch im bürgerlichen Lager Punks, ich würde sogar sagen, speziell Berliner Punks vorstellt.

Nun bin ich kein großer Musical-Fan (obwohl ich nachts gern mal in meinem Original-Greaseball-Kostüm vom „Starlight Express“ onanierend vorm Spiegel stehe), aber „Egoshooter“ trifft mich doch mit einem gezielten Schuss mitten ins Zentrum, auch wenn diverse Klischee-Assoziationen nicht ganz abzuschalten sind.

Natürlich hat das ganz und gar nichts damit zu tun, dass es sich bei den Matratzen um eine reine Frauenband handelt. Guter Deutschpunk aus der Hauptstadt hat ja nicht mit der VORKRIEGSJUGEND in den Achtzigern aufgehört zu existieren, vielleicht hat er nur zu lange am Kottbusser Tor rumgehangen.

Die STATTMATRATZEN beweisen also, wie frischer Berliner Punkrock im Jahr 2010 geht und nicht nur die alten grummeligen Nietenkaiser, sondern auch die Nachwuchspunks der 20. Generation zum Pogo bringt – und das, ohne auf längs verblichene Mauerstadt-Klischees zurückgreifen zu müssen.

Schnoddriger Gesang, gute Texte auf Deutsch und musikalisch so abwechslungsreich, dass es zwischen NDW-Anleihen und Knüppelattacken wie zum Beispiel in „Kopfsalat“ alles geben kann. Das ist schon mal nicht das Schlechteste, und mal ehrlich, „Linie 1“ war ja auch ganz lustig.

Gary Flanell

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #93 (Dezember 2010/Januar 2011)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

TALCO

Mit Offbeat haben TALCO nicht viel zu tun. Fette Gitarren, ein wuchtiges Schlagzeug, ein straighter Bass, aber scharfes Gebläse peitschen das italienische Wortgefecht des Sängers voran. Die ganz eigene Note verschaffen sich TALCO durch Verwendung ... mehr