Reviews : VEARA / What We Left Behind :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

VEARA

What We Left Behind

Format: CD

Label: Epitaph

Spielzeit: 30:29

Genre: Punkrock/Hardcore

Webseite

Wertung:


Dass mit unter anderem THE WONDER YEARS, SET YOUR GOALS und FOUR YEAR STRONG eine Reihe großartiger Bands, die irgendwo zwischen den – früher als vollkommen gegensätzlich empfundenen – Genres Hardcore und Pop-Punk angesiedelt sind, fantastische Alben veröffentlicht und große Erfolge gefeiert haben, dürfte auch den Verantwortlichen von Epitaph Records nicht entgangen sein.

Mit VEARA schickt das kalifornische Label, das in den Achtziger und Neunziger Jahren ja wie kein anderes für guten Melodic-Punk stand, jetzt ihren eigenen Genre-Vertreter ins Rennen. So bewegt sich „What We Left Behind“ auch geschickt zwischen den Elementen oben genannter Bands und Pop-Punk-Veteranen wie NEW FOUND GLORY und BLINK182, kann allerdings auf Albumlänge zu keinem Zeitpunkt deren Niveau erreichen.

Zu schematisch, zu standardisiert klingen die meisten Songs, zu inhaltslos die Texte. Was natürlich nicht heißen soll, dass VEARA nicht trotzdem ein wirklich gutes Pop-Punk-Album mit tollen Melodien und guten Ideen eingespielt haben.

Nur zu den ganz großen Bands ist der Abstand einfach noch zu deutlich.

David Schumann

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #93 (Dezember 2010/Januar 2011)

Suche

Ox präsentiert

EMPOWERMENT

Zu Bohème für die Straße - zu Straße für den Club! EMPOWERMENT aus Stuttgart gehen ihren eigenen Weg und stehen für kompromisslosen Hardcore-Punk, der nicht nur aneckt sondern mit Wut und Chuzpé die Grenzen des Genres angreift. Ihre Ablehnung ... mehr