Reviews : LE SCRAWL / Snowblind :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

LE SCRAWL

Snowblind

Format: MCD

Label: Obscene

Spielzeit: 21:27

Genre: Metal

Webseite

Wertung:


Die Verbindung von Grindcore und Jazz ist nicht unbedingt neu, ich erinnere nur an Wahnsinnstaten wie „Torture Garden” von John Zorns NAKED CITY aus dem Jahre 1990. Zu der Zeit fingen verblüffenderweise auch die Potsdamer LE SCRAWL das Musizieren an.

Waren NAKED CITY aber eher Jazzer, die Grindcore spielten, sind LE SCRAWL genau das Gegenteil, was in so etwas wie Easy Listening Jazz mit gelegentlichen Ska-Einlagen oder hippiesken Interludien zu Grindgeballer mündet, wobei die Grindparts aber transparent und durchschaubar bleiben, der Gesang aber selbst zu den schönsten Melodien konsequent growlt.

Hört sich verrückt an? Ist es auch, auch wenn die knapp über 20 Minuten den Wechselbadeffekt schon etwas abnutzen lassen.

Ollie Fröhlich

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #95 (April/Mai 2011)

Suche

Ox präsentiert

OX30 Festival Essen

Am 9.3.2019 feiern wir im Turock in Essen (der Stadt, in der das Ox von 1991 bis 2000 sein Hauptquartier hatte) das Ox30-Festival zur Feier des 30. Ox-Geburtags. Eröffnen werden den Abend die Solinger KONTROLLE, es folgen KMPFSPRT, dann LOVE A ... mehr