Reviews : POLY STYRENE / Generation Indigo :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

POLY STYRENE

Generation Indigo

Format: CD

Label: Future Noise

Spielzeit: 35:54

Genre: Pop

Webseite

Wertung:


Man hat eine gewisse Beißhemmung gegenüber einer Person, die aktuell schwer krank ist – Poly Styrene alias Marian Joan Elliott-Said, Ex-Frontfrau von X-RAY-SPEX, hat Brustkrebs –, doch jenseits von Mitgefühl und Genesungswünschen muss ich auch klar aussprechen, dass ihr Soloalbum keines ist, auf das irgendwer gewartet hat.

Produziert von Youth (KILLING JOKE) ist „Generation Indigo“ ein belangloses Synthiepop-Album, das in seiner kitschigen Beliebigkeit und mit naiven Texten der Art „I luv ur sneakers“ (...) oder „Virtual boyfriend“ (Wow, ein Song über das heiße Topic Social Networks!) in die Kategorie jener Werke fällt, bei denen man sich fragt, warum niemand im Freundeskreis das verhindert hat: „Hör mal, mein neues Album – wie findest du das?“ – „Öh ...

Sorry, ich muss los ...“ Über belanglosen Achtziger-Synthie-Sample-Trash wurde die durch Auto-Tune verwurstete Stimme gelegt, ein groovender (...) Beat druntergelegt. Und bei aller Verachtung für peinliche Punkrock-Nostalgie muss man klar sagen: GEGEN solche Murksmusik ist Punk damals angetreten! Gute Besserung, Poly, sowohl in körperlicher wie musikalischer Hinsicht.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #95 (April/Mai 2011)

Suche

Ox präsentiert

FULL OF HELL

Entgegen anderslautenden Gerüchten scheint die Hölle doch kein gemütlicher Ort zu sein. Zumindest wenn FULL OF HELL dort Hauskapelle sein sollten, wäre es eher ungemütlich. Ein fieses elektronisches Fiepen, im Hintergrund brüllt ein gestresster Mann ... mehr