Reviews : TIBBY VAUGHAN / The Vibration Of Nothing :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

TIBBY VAUGHAN

The Vibration Of Nothing

Format: CD

Label: Little Teddy

Vertrieb: Cargo

Spielzeit: 48:00

Genre: Pop

Webseite

Wertung:


Ich schreib’s ungern, aber diese Platte ist eine ziemliche Enttäuschung. THE TIBBY VAUGHAN aus München waren mir bisher völlig unbekannt. Wer aber im Waschzettel schon die wohlwollenden Quotes von Süddeutscher Zeitung, Mojo und Playboy (!) verbraten muss, hat meist nicht viel zu erzählen.

Und so kommen die 14 Songs (Achtung, Hidden Track) doch recht lahm und vom Standard-Pop-Rock getrieben daher. Live mögen sie ihre Fans begeistern können, aber vorliegendes Album ist doch eher langweilig zu nennen.

Sixties inspirierter Pop mit leicht psychedelischen Ausflügen, teils durch Keyboards, Violine und Bläser aufgepeppt. Handwerklich gut gemacht, aber ich höre hier keine Hits. Und ja, passender Weise ist das Artwork, zumindest beim Hörmuster, mehr als schlicht gehalten.

Jürgen Schattner

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #95 (April/Mai 2011)

Suche

Ox präsentiert

LOS FASTIDIOS

Enrico und seine Squadra wissen einfach wie’s geht, und das schon seit 1991! Immer noch brennt die Flamme. Für die gute Sache, für die Einigkeit der Szene, für Fußball ohne Dumpfbacken, gegen braune Einfältigkeit und Engstirnigkeiten sämtlicher ... mehr