Reviews : SONICS / Fire & Ice II/The Lost Tapes :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

SONICS

Fire & Ice II/The Lost Tapes

Format: CD

Label: Jerden Records

Spielzeit: 41:08


Zwischen 1966 und 1969 entstandene, teilweise unveröffentlichte Aufnahmen der gottgleichen SONICS hat Jerden Records jetzt für „Fire & Ice II/The Lost Tapes“ aus den Archiven hervorgeholt. Wer nun allerdings eine Fortsetzung des legendären, von Larry Parypa’s Trademark-Gitarren-Crunch und Gerry Roslie’s Kehlkopfentzündung dominierten Northwest-Punks erwartet hat, der darf seine Hose erstmal wieder hochziehen.

Mit „Lost love“ und dem semi-erfolgreichen MOTHERS OF INVENTION-Cover „Anyway the wind blows“ sind lediglich zwei von der Originalbesetzung eingespielte Songs vertreten. Roslie hatte sich zur damaligen Zeit bereits erfolgreich an den Stimmbändern behandeln lassen, Parypa waren ein Wah Wah-Pedal und ein paar Psychedelic-Platten in die Hände gefallen und auch sonst weist vieles auf eine zwei Jahre später stattfindende Schwachmaten-Stampede hin, die innerhalb von zwei Tagen die gesamte Menschheit zurück in die Steinzeit versetzen sollte.

Die übrigen Aufnahmen auf „Fire & Ice II“ stammen aus einer Zeit, als die Band bereits als JIM BRADY & THE SONICS oder BRADY-HIATT AND THE SONICS auftrat und über ständig wechselnde Mitglieder verfügte.

Die durchweg in Richtung Folk, Pop und Soul gehenden Songs sind daher nicht unbedingt der beste Einstieg in das Schaffen dieser genialen Band, sondern eher etwas für Komplettisten und Fans sanfter Melodien.

Man sollte jedenfalls nicht den Fehler machen und „Strychnine II“ erwarten, aber das sollte man eigentlich bei keiner Platte.

Norbert Johannknecht

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #27 (II 1997)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

ZSK

Viele Bands finden sich zusammen, weil sie besonders gute Musiker sind. ZSK haben sich gegründet, weil sie beste Freunde sind. Drei Akkorde mussten für den Anfang reichen. „Punkrock mit Herz und Hirn“, stand 1997 auf den allerersten Tourpostern von ... mehr