Reviews : MAMIFFER / Mare Decendrii :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MAMIFFER

Mare Decendrii

Format: CD

Label: Conspiracy

Spielzeit: 60:43

Genre: Metal

Webseite

Wertung:


Im Fall von MAMIFFER, die bereits auf Hydra Head ein Album veröffentlicht haben, kann mal wieder den schönen Begriff der „Supergroup“ ins Spiel bringen. Denn bei den fünf recht epischen Nummern ihres neuen Albums verbinden sich die Talente von Mitgliedern von Bands wie RUSSIAN CIRCLES, THESE ARMS ARE SNAKES, EARTH, ISIS, THRONES und CIRCLE (die Finnen).

Maßgeblich daran beteiligt ist aber vor allem Aaron Turner, neben Pianistin Faith Coloccia, deren alte Band EVERLOVELY LIGHTNINGHEART ebenfalls Platten auf Hydra Head veröffentlicht hatte.

Insofern könnte man MAMIFFER durchaus als Kammerorchester-Neo-Klassik-Version von ISIS umschreiben, die zwar dabei selten wie eine „Rockband“ klingen, sicherlich durch die starke Betonung von der Klassik entliehenen Instrumenten.

Ganz weg vom Doom-Metal sind MAMIFFER aber nicht, denn gewisse Spannungsbögen innerhalb der Kompositionen erinnern recht deutlich an ISIS oder vergleichbaren Bands. Allerdings driftet „Mare Decendrii“ immer wieder in sehr experimentelle, düster-disharmonische Bereiche ab, kontrastiert von regelrecht euphorisch unbeschwertem, barocken Kammerpop.

Bis auf wenige eher minimalistische Momente gelingt MAMIFFER hier ein durchweg druckvoller, opulenter und mächtig orchestraler Sound, der sich problemlos innerhalb der Sphären von Ambient-Drone-Dome-Metal verorten lässt, aber deutlich facettenreicher ist und ganz neue, wesentlich aufregendere Wege beschreitet.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #96 (Juni/Juli 2011)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

H2O

Zwar lassen H2O ihre Fans gerne mehrere Jahre lang auf ein neues Studioalbum warten, aber ihrer Beliebtheit in Europa und der ganzen Welt hat das nicht geschadet. Wie IGNITE, AGNOSTIC FRONT und SICK OF IT ALL sind sie eine jener beinahe schon ... mehr