Reviews : MAX GOLDT / L’Eglise Des Crocodiles :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MAX GOLDT

L’Eglise Des Crocodiles

Format: LP

Label: Gagarin

Genre: Electronic

Webseite

Wertung:


Muss man diesen Herrn noch vorstellen? Ich denke nicht, denn jedem halbwegs gebildeten Menschen ist er, wenn nicht als Musiker, dann entweder als Kolumnist der TITANIC oder als Bestsellerautor bekannt.

Beim erneuten hören dieses Albums von 1983, zusätzlich aufgefüllt mit Songs aus dem selben Erzeugerjahr, fällt mir wieder auf, wie brillant, zeitlos und intelligent Max Goldt schon immer war.

„So einen gibt es kein zweites Mal!“, könnte Alfred Liebermann dazu sagen und recht hätte er. Max Goldt ist schon einzigartig und unverkennbar. Ein wenig hört man das Erscheinungsjahr an der Wort- und Klangaufarbeitung heraus, aber ansonsten könnte das auch die aktuellste Veröffentlichung sein.

Max Goldt ist das für Deutschland, was die RESIDENTS für Amerika sind: Eine Institution und Fixstern in Sachen guten Geschmacks und Avantgarde. Mal weniger, mal mehr originell, aber immer produktiv und es stellt sich sofort ein Gefühl von wohliger Geborgenheit ein, eben so als kommt man nach Hause zurück.

Wunderbar der Track „Dance with Uncle Joe“ im Bonusteil, in dem er einen fantastischen Mash-Up-Mix (An diese Bezeichnung hat damals noch niemand g’dacht, aber der Goldt hat’s schon g’macht!) von NO MORE „Suicide commando“ und D.A.F.

„Der Räuber und der Prinz“ präsentiert.

Carsten Vollmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #96 (Juni/Juli 2011)

Suche

Ox präsentiert

SWMRS

Mit den ersten Takten der zweiten SWMRS-Platte „Berkeley’s On Fire“ spürt man sofort die Veränderung. Man fühlt sich kurz auf vertrautem Rock-Terrain, doch dann schmeißt das Quartett aus Oakland einem einen elektronischen Beat zwischen die Beine und ... mehr