Reviews : MERCURY REV / Deserter’s Songs :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MERCURY REV

Deserter’s Songs

Format: 2CD

Label: V2/Cooperative Music

Spielzeit: 44:39

Genre: Indie/Alternative

Webseite

Wertung:


Nach dem grandiosen Debüt „Yerself Is Steam“ (1991) veröffentlichten die aus Buffalo, NY stammenden MERCURY REV 1993 ihr zweites Album „Boces“, dem 1995 „See You On The Other Side“ 1995 folgte – und mit „Deserter’s Songs“ erschien 1998 ihr vierter Longplayer, mit dem sie ihren Durchbruch schafften.

Wirklich anders war an dem Album nichts, ihres „anstrengenden“ Anteils hatten sie sich bereits im Vorfeld von „See You ...“ mit dem Ausstieg von David Baker entledigt, aber irgendwie traf der blumige, beinahe schon kitschige Psychedelic-Pop von „Deserter’s Songs“ irgendeinen Nerv.

Und in der Tat, über ein Jahrzehnt später hat der plüschige, orchestrale, kaleidoskopbunt funkelnde, extrem entspannte Mix aus Psychedelic, Sixties-Rock, Soundtrack und Folk nichts von seiner betörenden Wirkung verloren.

Dem originalen Album liegt noch eine zweite CD bei, mit diversen Demo-Tracks, B-Seiten etc.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #96 (Juni/Juli 2011)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

LAGWAGON

Die gute Nachricht (und eine schlechte folgt nicht): LAGWAGON klingen auch heute noch, wie sie immer geklungen haben. Das Songwriting und Joey Capes markanter Gesang sind wie immer, die Trademarks sind alle da. Und doch ist da eine gewisse ... mehr