Reviews : PENTAGRAM / Last Rites :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PENTAGRAM

Last Rites

Format: CD

Label: Metal Blade

Spielzeit: 45:15

Genre: Metal

Webseite

Wertung:


Danksagungen an „the holy trinity above“ „god“ und „yahweh“ sorgen normalerweise dafür, dass der Ox-Chefredakteur eine Platte nicht zur Besprechung frei gibt. Da es sich bei PENTAGRAM aber nicht um fromme Mallcore-Bübchen aus dem „bible belt“ der USA handelt und Sänger Bobby Liebling erst nach dem Überwinden einer 40 (!) Jahre lang anhaltenden Heroinabhängigkeit zu seinem Gott fand, wird hier ein Auge zugedrückt (eine ähnliche „Erweckung“ erfuhr ja auch der nach 14 Jahren zur Band zurückgekehrte Gitarrist Victor Griffin, der PLACE OF SKULLS aber weiterhin am Leben hält und von dem ich mal vor Jahren gehört zu haben glaube, dass er nicht mehr in einer Band mit so einem „bösen“ Namen spielen könne ...).

Lieblings Drogenabhängigkeit (die wohl auch jahrzehntelangen Konsum von Kokain, Crack und Methadon beinhaltete) dürfte neben den vielen Line-up-Wechseln wohl auch ein Grund dafür sein, dass es PENTAGRAM seit ihrer Gründung 1971 auf gerade mal sieben Alben gebracht haben.

Dennoch sollten sie ausnahmslos jedem ein Begriff sein, der irgendwann mal über das Doom-Genre gestolpert ist, und zusammen mit BLACK SABBATH und ST. VITUS sind sie der wohl am häufigsten genannte Einfluss aller Doom-Bands.

Daran werden auch die sieben Jahre Pause, die zwischen dem letzten Album „Show ’em How“ und „Last Rites“ liegen, nichts ändern. Man bekommt, was man erwartet: epische und eben doomige Pathos-Musik zwischen Hardrock und Heavy Metal mit Lieblings unverwechselbarer Stimme und Griffins ebenso markantem Gitarrenspiel.

Dass man sich als Hörer direkt zu Hause fühlt, könnte allerdings daran liegen, dass auf „Last Rites“ nicht wirklich alles neu ist, denn da wurden einige ganz alte Stücke etwas aufpoliert und neu aufgenommen.

Aber auch das ist ja nichts Neues bei PENTAGRAM, und vergessen wir nicht, dass Lieblings Hirn lange Zeit anderes zu tun hatte, als sich neue Musik auszudenken.

André Bohnensack

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #96 (Juni/Juli 2011)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

MASKED INTRUDER

Mögen MASKED INTRUDER auf den ersten Blick wie eine kuriose Kreuzung aus PUSSY RIOT und den Power Rangers erscheinen, so merkt man schnell, dass das Quartett aus Wisconsin eine der vielversprechendsten Pop-Punk-Bands unserer Zeit ist. Die wohl ... mehr