Reviews : RIFLES / Freedom Run :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

RIFLES

Freedom Run

Format: CD

Label: Right Hook/EMI

Spielzeit: 46:47

Wertung:


Über Untreue und enttäuschte Liebe kommt man nur schwer hinweg. Mit „No Love Lost“ veröffentlichten die RIFLES aus London 2006 ein absolut perfektes Album an der Grenze von Punk und (Brit-)Pop, das auch fünf Jahre später noch für wohlige Schauer sorgt.

2009 dann kam der Nachfolger „Great Escape“, und obwohl im Prinzip alles stimmte, fehlte im Vergleich zum Debüt doch schon irgendwas, dieser gewisse punkige CLASH-Einschlag war merklich in den Hintergrund gerückt, alles etwas glatter, aber noch okay.

Nur: die Begeisterung wie beim Erstling wollte sich nicht wieder einstellen. Und nun also „Freedom Run“, das dritte Album, eingespielt mit dem neuen Bassisten und Drummer, nachdem sich 2010 die beiden Gründungsmitglieder Robert Pyne und Grant Marsh verabschiedet hatten.

Machen wir es kurz: Das Herzflattern des Debüts löst auch dieses Album nicht mehr aus, aber ich habe mich einfach entschieden, die RIFLES zu mögen, denn auch wenn das Punkige mittlerweile völlig dem OASIS-Epigonentum geopfert wurde, sind sie eine begeisternde, angenehme Band geblieben, die den klassischen Brit-Pop par excellence zelebriert.

Bestes Beispiel ist der wundervolle Hit „Nothing matters“, das ist ganz großes Gefühl und Pathos, die Gallaghers können stolz sein auf so gelehrige Schüler. Zwischendurch allerdings plätschert es auch mal, wobei unterm Strich ein überdurchschnittliches Album bleibt, knapp an der Grenze zu zu großer kommerzieller Glätte.

Und für die RIFLES spricht auch, dass in diesem Metier derzeit keine große Konkurrenz herrscht.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #98 (Oktober/November 2011)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

ALARMSIGNAL

ALARMSIGNAL ging es schon immer um Inhalt und Klartext mit minimalem Hang zu Punk-Parolen und großer Vorliebe für geballte Fäuste. Musikalisch und sozial tief verwurzelt in der Deutschpunk-Szene liefern sie ihren treuen Hörern auf Platten und ... mehr