Reviews : ROCKET FROM THE TOMBS / Barfly :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ROCKET FROM THE TOMBS

Barfly

Format: CD

Label: Fire

Vertrieb: Cargo

Spielzeit: 37:19

Webseite

Wertung:


Bevor im Jahr 2002 die Compilation „The Day The Earth Met The Rocket From The Tombs“ erschien, waren die aus Cleveland stammenden ROCKET FROM THE TOMBS um den späteren PERE UBU-Kopf David Thomas und Cheetah Chrome, der danach die DEAD BOYS gründete, eine der legendärsten Proto-Punk-Bands, die niemals ein richtiges Album aufgenommen hatten, dafür lebten ihre Songs in den beiden oben genannten Bands weiter und verschafften ihnen wesentlich greifbareren Kultstatus.

2004 rauften sich die beiden verkrachten Egozentriker Thomas und Chrome dann doch noch mal zusammen, um ihr altes Material in einem richtigen Studio neu einzuspielen (inklusive Tour), zusammen mit TELEVISION-Gitarrist Richard Lloyd, RFTT-Urmitglied Craig Bell und PERE UBU-Schlagzeuger Steven Mehlmann, ein durchaus gelungenes Unterfangen.

Seitdem sind wieder erschreckend viele Jahre ins Land gegangen und mit einem weiteren RFTT-Album hatte wohl niemand mehr gerechnet, auch wenn 2010 eine Single mit den beiden neuen Songs „I sell soul“ und „Romeo & Juliet“ erschien, die auch auf „Barfly“ enthalten sind, allerdings in veränderten Versionen.

Wer PERE UBU schon immer mochte und ebenso die DEAD BOYS, und natürlich generell das alte Material von RFTT, wird sich dem sympathisch ungeschliffenen, rohen Songs von „Barfly“ auch diesmal kaum entziehen können, die immer dann am besten sind, wenn sich Chromes geradliniges Punk-Verständnis durchsetzt wie bei „Anna“ und „Love train express“, einer Alternativversion ohne Bläser des direkt davor zu hörenden Stücks „Sister love train“.

In der Regel dominiert hier aber leider zu oft Thomas’ schleppendes, leierndes Art-Rock-Songwriting, das stark an PERE UBU erinnert, schon alleine durch dessen Gesang. Ganz nüchtern betrachtet taugt „Barfly“ deshalb kaum zu einer weiteren Form von Legendenbildung, dafür ist das durchweg neue Material insgesamt zu altbacken und konventionell ausgefallen.

Allerdings würde man sich wünschen, dass mehr Bands in der Lage wären, so einen herrlich simplen, bodenständigen wie zeitlosen Sound ohne überflüssigen Schnickschnack hinzubekommen, der all das repräsentiert, was gute authentische Rockmusik ausmachen sollte.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #98 (Oktober/November 2011)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

FRANK CARTER & THE RATTLESNAKES

Bei FRANK CARTER & THE RATTLENSNAKES fegt der ehemalige Frontmann der GALLOWS-Frontmann FRANK CARTER vollgepumpt mit Adrenalin  über die Bühne und schreit, bis seine senkrecht verlaufende Stirnvene fast zu platzen droht. Die RATTLESNAKES ... mehr