Reviews : DALE COOPER QUARTET & THE DICTAPHONES / Metamanoir :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DALE COOPER QUARTET & THE DICTAPHONES

Metamanoir

Format: CD

Label: Denovali

Webseite

Wertung:


Aaah, was für ein genialer Bandname! Die Mutter aller anspruchsvollen TV-Serien hat einen neuen Soundtrack, der die tiefe Liebe zu einem Gesamtkunstwerk ultimativ zum Ausdruck bringt. Die Rede ist von Twin Peaks, der unerreichten Serie von David Lynch, die mit einer eigenen Ästhetik (die vielen sagenhaft schönen Frauen) und einem eigenen Soundtrack glänzte.

Nach deren Chefermittler FBI-Agent Dale Bartholomew Cooper und seinem kleinen schwarzen Aufnahmegerät hat sich diese Band aus Brest benannt. Musikalisch perfektionieren die drei Herren mit jeder Menge Gastmusikern das, was David Lynch, Julee Cruise und Angelo Badalamenti für die Serie als Soundtrack geschaffen haben, ohne dabei stumpf zu kopieren.

Der wohl coolste und düsterste Bar-Jazz bekommt eine Frischzellenkur, plus ein paar Ausflüge in Ambient- und Ritual-Regionen, was der Sache aber keinen Abbruch tut. Ganz klar nichts für die meisten unter euch, wer aber auch mal zwei Stunden bei einem BOHREN-Konzert stillsitzen und zuhören kann, der sollte hier nicht lange zögern.

Ein wenig „heller“ als der CLUB OF GORE, auch weil fast jeder Song Gesang bietet, aber nicht minder abgedreht und nahezu nicht mehr von dieser Welt. Vögeln kann man zu dieser Musik auch prima, der Erste allerdings, der dazu Räucherstäbchen statt Absinth reicht, gehört sofort entmündigt.

Bin hin und weg!

Kalle Stille

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #99 (Dezember 2011/Januar 2012)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

FUCKED UP

FUCKED UP aus Toronto ist es sicherlich zu verdanken, dass viele Indie-Kids ihre Berührungsängste mit hymnischen, aggressiven Hardcore überwunden haben. Schuld daran war zum einen das Meisterwerk „David Comes To Life“ aus dem Jahr 2011, zu dessen ... mehr