Reviews : HONNINGBARNA / s/t :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

HONNINGBARNA

s/t

Format: CD

Label: Karmakosmetix

Vertrieb: Broken Silence

Spielzeit: 36:04

Wertung:


Die Absurditäten des Musikgeschäfts ... Da bekommt man diese CD zugeschickt und muss sich fragen lassen, ob man im Ox denn auch „Punk“ bespreche. Äh ... ja. Sowieso muss man sich fragen, was die „Pressebeauftragten“ mit der Band so anstellen, die zwar den Punkrock nicht neu erfunden hat, es aber echt nicht verdient, so grandiose Sätze wie „Adrenalin und Anarchie aus Norwegen: Honningbarna – Süße Junge geben richtig Saures“ über sich ergehen lassen zu müssen.

Immerhin: Drei Klicks weiter und die Website dieses Rezensenten hat mir den ganzen Nachmittag versüßt, stieß ich so doch auf einen Sprachakrobaten, dessen Sentenzen alles toppen, was von Loriot jemals in ironisch-kommentierender Absicht verfasst wurde.

Bitter, echt bitter ... Aber zurück zu den Norwegern, die auf Fotos als noch deutlich in ihren Teenagerjahren stehend erkennbar sind. In Skandinavien sind die bereits recht erfolgreich, durften auf großen Festivals spielen, und man fragt sich unweigerlich, ob die Band mit dem auch ein Cello bearbeitenden Sänger das alles aus eigener Kraft erarbeitet hat oder ob da Eltern mit Verbindungen ins Business dahinterstecken.

Eine durchweg hübsche Boy-Band sind sie freilich nicht: der Drummer schiebt, mit bloßem Oberkörper spielend, einen erstaunlichen Fettwulst über den Hosenbund. Ob die kleinen Mädchen da drauf stehen ...? Wie dem auch sei, das Album ist mitunter durchaus mitreißend, auf dem Cover prangt als Bandlogo ein H, das wie ein Anarchie-A aussehen will, und optisch sieht das eher nach Schülerband als nach „echten“ Punks aus, aber wer will 2011 schon 15-jährige Iro-Träger mit EXPLOITED-Shirts sehen? Eben.

Immer wieder kommen mir trotz „This is Norway, not Sweden!“ ASTA KASK in den Sinn, machen die zwölf Songs Spaß, doch es bleibt der seltsame Nachgeschmack, dass hier irgendwas „aufgebaut“ werden soll.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #99 (Dezember 2011/Januar 2012)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

FAHNENFLUCHT

Fünf lange Jahre haben FAHNENFLUCHT ihre Fans warten lassen. Jetzt sind sie endlich mit neuem Material zurück! Mit ihrem inzwischen fünften Studioalbum "Angst und Empathie" schaffen FAHNENFLUCHT wieder ein musikalisches Beispiel dafür, wie man ... mehr